· Mai, 2020

Artikel über Meinungsfreiheit vom Mai, 2020

COVID-19 Tagebucheinträge aus Wuhan: ‚Die Menschen dürfen nicht frei um ihre Verwandten trauern. Wie repressiv ist das!’

„Nach dem Sturm müssen wir unser Leben wieder aufbauen, genauso wie diese verwüsteten Gebäude”

Die Coronavirus-Pandemie verstärkt die Islamophobie in Indien

Seit in Indien am 25. März 2020 die Ausgangssperre wegen COVID-19 eingeführt wurde, häufen sich islamophobische Vorfälle, die das Leben, die Rechte und Unversehrtheit von Millionen von Muslim*innen bedrohen.

Warum Hongkong noch nicht tot ist

„Heute hat Peking in Hongkong das „nationale Sicherheitsgesetz” eingeführt. Eine weitgehende Ermächtigung gegen alle, die ihnen nicht gefallen. Jede und jeder, der sie kritisiert. Jede und jeder, der nicht gehorcht....

Hongkongs Demonstrant*innen machen Online-Spiele während Pandemie zu ihrer neuen Heimat

Hongkongs Demonstrierende sehnen sich danach, wieder auf die Straßen zu gehen. Zwischenzeitlich benutzen sie ihre Bildschirme.

COVID-19-Tagebücher aus Wuhan: Von Mauern aus Glas umgeben

„Selbst wenn man den Mut hat, ist man von Wänden aus Glas umgeben. Man versucht sie zu durchbrechen, aber sie sind allgegenwärtig.”

COVID-19-Tagebuch aus Wuhan: Tribut für die Whistleblowerin Dr. Ai Fen

Es gibt noch Menschen, die den Mut haben zu sagen, was sie denken und wir schätzen diese Leute und versuchen unser Möglichstes, ihre Botschaft zu verbreiten.