· Juni, 2014

Artikel über Meinungsfreiheit vom Juni, 2014

Russland behauptet, Twitter bereits im Vorfeld des Moskau-Besuchs von Crowell geschultert zu haben

Im Vorfeld eines Treffens zwischen Twitter und Russlands maßgeblicher Zensurtruppe signalisiert Moskau, dass Internetgiganten, wie der weltweit populärste Kurznachrichtendienst, Russlands Souveränität zu respektieren haben.

Netzbürger-Report: Kubanische Craigslist ist zurück im Internet, kurzzeitig

Diese Woche: Global Voices Autoren bleiben in Äthiopien und Tadschikistan inhaftiert, Großbritannien habe beim Ausspionieren sozialer Medien eine weiße Weste bewahrt, Twitter kriegt in Russland und Pakistan das Flattern.

Russland sagt, das Internet verbreite Extremismus

Russlands Innenminister hat eine 10-Jahres-Strategie entwickelt, um dem gewaltbereiten Extremismus zu begegnen. Der Plan betrachtet das Internet als wichtigsten Kommunikationskanal für Extremisten und verlangt neue politische Maßnahmen.

Für äthiopische Blogger spielt Gerechtigkeit eine Rolle

Ist Russlands E-Demokratie fehlgeschlagen?

Im vergangenen Jahr hat der Kreml ein Onlineportal gestartet, bei dem Bürger Vorschläge und Stimmen für eigene Gesetzesinitiativen abgeben können. Dieses Experiment mit der E-Demokratie enttäuscht jedoch viele.

Australier sind schockiert und entrüstet über die Verurteilung der Al Jazeera Journalisten in Ägypten

Australische Journalisten machen es vor und geben auf Seiten sozialer Medien ihre Erschütterung über die Gefängnisstrafe Ausdruck, zu der Al Jazeera Journalisten in Ägypten verurteilt wurden.

Äthiopien: Zone 9-Blogger seit 54 Tagen in Haft und es werden immer mehr

Sechs Mitglieder des Bloggerkollektivs Zone 9 und drei Journalisten sitzen seit dem 25. April 2014 im Gefängnis, ohne dass offiziell Anklage erhoben wurde.

Irakischer Telekommunikationsminister: Schaltet das Internet in fünf Provinzen aus

Ein inoffiziell veröffentlichtes Dokument des irakischen Telekommunikationsministeriums zeigt, dass die Regierung entschlossen hat, das Internet in einigen Regionen abzuschalten und in anderen soziale Medien zu sperren.

Ägypten: Die Fakten zum Fall des inhaftierten Aktivisten Alaa Abd El Fattah

Alaa wurde zu 15 Jahren Haft verurteilt, da er ohne Genehmigung einen Protest organisiert haben soll. Hier gibt es die Fakten zu seinem Fall und Informationen zur Kampagne #FreeAlaa.

AKTUELL: Twitter und Facebook im Irak gesperrt

Lokale Medien und zumindest ein Internetdienstanbieter berichten, dass das Informationsministerium Internetanbietern angewiesen habe, Seiten sozialer Medien abzuschalten, da es Sicherheitsrisiken befürchte.