· April, 2014

Artikel über Meinungsfreiheit vom April, 2014

LiveJournal bekämpft aufkommende Zensur, aber nicht weitersagen

Einige Giganten des RuNet haben wegen des künftigen Gesetzes gegen oppositionelle Blogger bereits zum Gegenschlag ausgeholt.

Sechs Mitglieder eines Bloggerkollektivs in Äthiopien verhaftet

Befreundete Blogger berichten, dass sechs junge Autoren, alles Mitglieder des Bloggerkollektives Zone Nine, im Untersuchungsgefängnis Maekelawi in Addis Ababa gefangen gehalten werden.

#EPNStop: Menschenkette in Mexiko gegen #LeyTelecom

Schlechte und ganz schlechte Nachrichten für Russlands Internetnutzer

Die russische Initiative zur Ausweitung der Medienregulierung auf die Blogosphäre ist gegenwärtig nur ein Entwurf im Gesetzgebungsverfahren. Aber schon jetzt ist sie eine Gefahr für die Internetfreiheit des Landes.

China blockt Science-Fiction-Kurzfilm aus Hongkong

Hongkong rettet sich selbst in einem Film, in dem ein Meteoriteneinschlag für 2047 vorhergesagt wird - eine Anspielung auf das Jahr, in dem die Stadt Hongkong ihr demokratisches Staatswesen verlieren...

GV Face: Live vom Internet World Cup

Gibt es einen neuen Fahrplan für weltweite Internet-Governance? Das Hangout dieser Woche kommt direkt von der NETMundial-Konferenz in São Paulo, Brasilien.

Russland: Zensur durch Gerichtsprozesse?

Anfang des Monats reichte der Minderheitsgesellschafter von VKontakte, der Investmentfonds United Capital Partners (UCP), eine Klage gegen Durow ein. Begründung: Verletzung seiner Treuepflichten bei der Gründung von Telegram.

Im Brief eines inhaftierten iranischen Bloggers ist von Folter die Rede

Der als Siamak Mehr bekannte Blogger schrieb einen offenen Brief aus seiner kleinen Zelle, in der er mit 40 Mithäftlingen einsitzt. Er verbüßt eine Haftstrafe von vier Jahren für das...

Russlands größtes soziales Netzwerk sagt Nein zur Zensur

Pawel Durow, Gründer und Geschäftsführer von Russlands sozialem Netzwerk VKontakte, hat wieder einmal sein eigenes Profil als Plattform benutzt, um sich gegen Zensur im Internet auszusprechen.

Kambodschas Internetgesetz untergräbt in jeder Hinsicht die freie Meinungsäußerung

Kambodschanische Netzbürger erheben ihre Stimme gegen einen Gesetzentwurf zur Internetkriminalität. Kritik könnte zu hohen Strafen führen. Außerdem würde das Gesetz die Regulierung des Internet sowie die Zensur sozialer Medien verschärfen.