Nina Schöpf · Juni, 2014

E-Mail Nina Schöpf

Neueste Artikel von Nina Schöpf vom Juni, 2014

Elfenbeinküste: Geld für die Fußballer, Krankenhäuser gehen leer aus

Präsident Alassane Ouattara hatte den Fußballern der ivorischen Nationalmannschaft im Falle eines Sieges gegen Griechenland bei der aktuellen Fußball-WM eine Verdoppelung ihrer Prämie versprochen. Dies hat kontroverse Reaktionen in der...

Die Geschichte der Hungerflüchtlinge aus Niger in Ostalgerien

In den vergangenen Wochen strömten hunderte subsaharische Immigranten aus Mali oder Niger in grenznahe Städte in Ostalgerien. Liberté Algérie [fr] erzählt die Geschichte und die Gründe derer, die sich entschlossen...

Aufzeichnung der 567 Ebola-Fälle in Guinea, Liberia und Sierra Leone

Am 16. Juni meldete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 49 neue Fälle von Ebola [en], darunter 12 tödliche. Bart Janssens, Einsatzleiter der internationalen Nichtregierungsorganisation Ärzte ohne Grenzen (Medecins Sans Frontieres oder MSF)...

Brasilien: Fünf Städte, in denen während der Auftaktveranstaltung zur Fußball-WM demonstriert und nicht gefeiert wurde

Nicht jeder in Brasilien freut sich über die Fußballweltmeisterschaft. Im gesamten Land protestierten unterschiedliche Gruppen dagegen, dass so viel Geld für das Sportereignis, nicht aber für die Bevölkerung ausgegeben wurde.

Benin: Klimawandel und die Verwundbarkeit der ländlichen Bevölkerung

Alain Tossounon aus Benin, Mitglied des westafrikanischen Journalistennetzwerkes für Wasser und Sanitärversorgung (WASH) analysiert in einem Beitrag [fr], der auf washjournalists.wordpress.com veröffentlicht wurde, den Bericht der beninischen Regierung und der...

Kamerun: Langsame Internetverbindungen behindern Online-Berichterstattung

In einem Interview [en] mit dem Online-Magazin Tiptop Stars, bewertet Adeline Sede-Kamga, Herausgeberin der Zeitschrift FabAfrique [en] und Organisatorin der letzten Videochatkonferenz kamerunischer Blogger, den Stand der Online-Berichterstattung in Kamerun:...

Stellungnahme: Global Voices fordert Freilassung des tadschikischen Wissenschaftlers Alexander Sodiqov

Die Global Voices-Gemeinschaft fordert die Freilassung von Alexander Sodiqov, tadschikischer Doktorand an der Universität Toronto und Global Voices-Autor, der derzeit in Tadschikistan festgehalten wird.

Militäroperation in Nordwaziristan könnte neue Flüchtlingswelle zur Folge haben

Am 15. Juni 2014 hat die pakistanische Armee mit der Operation Zarb-e-Azb [en] begonnen. Dabei handelt es sich um eine gemeinsame militärische Offensive Pakistans gegen bewaffnete aufständische Gruppen wie beispielsweise...

Afghanistan: Brutale Angriffe der Taliban bei zweiter Runde der Präsidentschaftswahl

Im April nahmen Afghanen am ersten Wahlgang der historischen Präsidentschaftswahl teil. Bei der zweiten Runde der Wahlen hackten Taliban einigen Afghanen Finger ab, doch Millionen von Menschen gaben trotzdem ihre...

Tadschikische Behörden nehmen Global Voices-Autor fest

Der ehemalige Zentralasien-Editor bei Global Voices, Alexander Sodiqov, wurde von Behörden in Chorugh, Tadschikistan während Recherchearbeiten für seine Doktorarbeit festgenommen. Sein Aufenthaltsort ist zur Zeit nicht bekannt.