Nina Schöpf · Juni, 2013

E-Mail Nina Schöpf

Neueste Artikel von Nina Schöpf vom Juni, 2013

Jemen: Ein Blick hinter die Schlagzeilen

Der Jemen ist ein Land reich an Kultur, Tradition und Geschichte und die Menschen sind unglaublich herzlich und gastfreundlich. Aber davon bekommt man in den Medien nichts mit. Der Jemen...

Asyl für Snowden, die USA und Lateinamerika

[…] während Snowden versucht, Zuflucht in Lateinamerika zu finden, wird die Aufmerksamkeit auf die Geschichte der US-amerikanischen Außenpolitik gegenüber dieser Region sowie die zunehmende Unabhängigkeit und wachsende Demokratiebewegung auf dem...

Panama: Indigenes Land an ausländische Investoren verkauft

“Sie haben gesagt sie würden ein Programm erarbeiten, um den Leuten zu helfen, aber sie wollten nur unsere Unterschriften, um [das Land] zu verkaufen. Sie haben uns belogen, das ist...

Könnte Fawzia Koofi die erste Präsidentin Afghanistans werden?

Die Suche nach dem nächsten Präsidenten in Afghanistan hat begonnen. Die unabhängige Wahlkommission IEC hat im Herbst letzten Jahres Präsidentschaftswahlen für den 5. April 2014 angekündigt. Seit Ende letzten Monats...

Syrien: 18 Journalisten im Januar getötet

Indonesien: Proteste gegen Auszeichnung des Staatspräsidenten für “religiöse Toleranz”

Einige indonesische Bürger sind der Meinung, dass ihr Präsident Susilo Bambang Yudhoyono den "World Statesman Award", der ihm von einer in den USA ansässigen interreligiösen Gruppe verliehen wurde, nicht verdient...

Kampagne zur Freilassung von Oscar López Rivera

Die Kampagne zur Freilassung des puerto-ricanischen Unabhängigkeitskämpfers Oscar López Rivera [en] wurde verstärkt. Der 70-jährige Puertoricaner ist seit 32 Jahren in den USA inhaftiert. Er wurde wegen “Verschwörung zum Umsturz”...

Südkorea: Liste mutmaßlicher Steuerhinterzieher veröffentlicht

Auf der südkoreanischen unabhängigen, investigativen Nachrichtenseite Newstapa wurde in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ [en]) eine vorläufige Liste veröffentlicht [en], die Namen südkoreanischer Unternehmensmogule beinhaltet, denen vorgeworfen...

Mindestens 35.000 Kinderprostituierte in Bangladesch

Auf der Internetseite Amader Kotha [en], deren Betreiberinnen auf die Situation von Frauen in Bangladesch aufmerksam machen wollen, wird berichtet, dass mindestens 35.000 Kinder in dem südasiatischen Land kommerziell sexuell...