Mario Sorgalla

I write my own blogposts in English. I translate other people's blogposts into German. That's weird you say? I don't think so.
@mariosorg

E-Mail Mario Sorgalla

Neueste Artikel von Mario Sorgalla

Deutschland: Neues soziales TV-Format „Rundshow“

  16 Mai 2012

Der Bayerische Rundfunk hat kürzlich ein soziales TV-Experiment unter dem Namen „Rundshow“ gestartet [en]. Die Zuschauer werden aktiv in die Sendung eingebunden, wie beispielsweise über Google Hangout, Videos, eine App mit dem Titel „Die Macht“, sowie über Twitter. Das Konzept einer stärkeren Verschmelzung zwischen TV und Internet kennt man bereits...

Singapur: Netzgemeinde kritisiert “anstößige” Werbeanzeige

  5 März 2012

Die Netzgemeinde in Singapur kritisiert die Anzeigenkampagne eines Ministeriums, in der Poster verwendet werden, die ehemalige Sträflinge, Missbrauchsopfer und Menschen mit Behinderung als ruiniert, zerstört, verlassen und hoffnungslos charakterisieren. Kritiker sagen, die Poster schüren Vorurteile und Diskriminierung.

Afrika: IKT für Flüchtlinge und Vertriebene

  9 Januar 2012

In Afrika und auch in anderen Teilen der Welt sind IKT-Medien zu einem wichtigen Werkzeug in Krisen geworden mit Technologien wie SMS, VOIP und vor allem Mobiltelefonen, die unersetzlich werden für Flüchtlinge und Vertriebene.

Brasilien: “Wir haben jetzt ein höheres BIP als Großbritannien. Na und?”

  2 Januar 2012

Die Nachricht, die in der internationalen Presse veröffentlicht wurde und in den Medien des Landes wiederhallte, erfüllte nationalistische Brasilianer mit Stolz und Optimismus, und sorgte diejenigen, die die Zahlen genauer anlysierten. Blogger denken über die Bedeutung, das sechstgrößte Land im Sinne des BIP zu sein, nach und beschäftigen sich mit der 84. Position des Human Development Index.

Mosambik: Der unerschrockene Facebook-Blogger

  21 Dezember 2011

Mosambik ist ein Land mit wenigen "Superbloggern". Es gibt nicht viel über das man bezüglich freier Meinungsäußerung im Internet berichten könnte. Das rasante Wachstum Facebooks (dank mobiler Nutzung) jedoch hat einer mutigen Person zum Aufstieg innerhalb dieser blau-weißen Pinnwand-Welt verholfen. Mit seinen provokativen politischen Kommentaren und seiner Kritik, ist "Apóstolo da Desgraça" zum Bezugspunkt geworden und hat Drohungen erhalten.