Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Anne Hemeda · April, 2015

When I started to volunteer for Global Voices, I had already been a keen reader for years. As a member of the Global Voices community I want to advocate for voices unheard, to defend freedom of expression and fight censorship.
I am interested in good governance and open government and I am grateful I met so many courageous and dedicated people who contribute to citizen participation and an inclusive society. I am fully convinced that if we want to achieve changes on a political level, changes should begin within our respective communities in daily life.
Global Voices became and is still one of the most rewarding learning experiences for myself.

E-Mail Anne Hemeda

Neueste Artikel von Anne Hemeda vom April, 2015

20 April 2015

Jerewan: Vorbereitung auf das Gedenken des Genozids an den Armeniern vor 100 Jahren

Am 24. April wird dem Genozid an den Armeniern gedacht. Vergissihnnicht.

19 April 2015

Erste Geschichten aus dem Leben von Mädchen in Kirgisistan

Rising Voices

Das von Rising Voices geförderte Projekt "Mädchenrechtlerinnen in Kirgisistan" hat erste Einsendungen von Mädchen aus dem ganzen Land erhalten, die uns ihre Geschichte erzählen möchten. Hier die Geschichte von Jibek.

18 April 2015

Caracas: #SmartCityHack entwickelt Lösungen für die Probleme der Bevölkerung

Partnerprojekt: Mit dem neuen Tool von Tactical Tech die Beobachter beobachten

GV Advocacy

Das Tool Trackography von Tactical Tech ist eine neuartige Open Source-Anwendung, die offenlegt, welche unbefugten Dritten uns im Internet nachverfolgen und wohin unsere Daten geleitet werden, wenn wir auf Medienseiten...

11 April 2015

Syrien: Das Flüchtlingslager Jarmuk zwischen Hunger und Extremismus

Nach fast zwei Jahren des Verhungerns, kämpfen die Truppen al-Assads und ISIS darum, wer diejenigen umbringt, die im palästinensischen Flüchtlingslager Jarmuk in Damaskus noch am Leben sind.