Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Die Reaktion portugiesischsprachiger Länder zur Wahl von Jair Bolsonaro

Foto – Fabio Rodrigues Pozzebom/Agência Brasil | Creative Commons 2.0

Die Wahl von Jair Bolsonaro zum Präsidenten Brasiliens fand nicht statt, ohne Kommentare durch seine portugiesischsprachigen Amtskollegen.

Trotz anderer entscheidender Faktoren liegt das vor allem daran, dass Brasilien gemeinsam mit acht weiteren Ländern Mitglied der Gemeinschaft der portugiesischsprachigen Länder ist (Comunidade dos Países de Língua Portuguesa, kurz CPLP).

Die CPLP, derzeit unter Leitung von Maria do Carmo Trovoada Pires de Carvalho Silveira, ist eine Organisation, die 1996 gegründet wurde und darauf abzielt, folgende Punkte zu fördern:

  • Concertação político-diplomática entre seus estados membros, nomeadamente para o reforço da sua presença no cenário internacional;
  • Cooperação em todos os domínios, inclusive os da educação, saúde, ciência e tecnologia, defesa, agricultura, administração pública, comunicações, justiça, segurança pública, cultura, desporto e comunicação social;
  • Materialização de projectos de promoção e difusão da língua portuguesa.
  • politisch-diplomatische Kooperationen zwischen den Mitgliedstaaten, um ihre Präsenz auf der internationalen Bühne zu stärken;
  • Zusammenarbeit in allen Bereichen, einschließlich Bildung, Gesundheit, Wissenschaft und Technologie, Verteidigung, Landwirtschaft, öffentliche Verwaltung, Kommunikation, Justiz, öffentliche Sicherheit, Kultur, Sport und soziale Kommunikation;
  • Durchführung von Projekten zur Förderung und Verbreitung der portugiesischen Sprache.

Es sollte erwähnt werden, dass Jair Bolsonaro nach seiner Qualifikation für den zweiten Wahlgang in Brasilien mit 55 % der Stimmen zum 38. Präsidenten des Landes gewählt wurde.

Aus Mosambik schickte der Präsident der Republik, Filipe Jacinto Nyusi, Glückwünsche über seine Facebook-Seite:

Quero através desta plataforma, endereçar uma mensagem de felicitação ao Presidente Eleito da República Federativa do Brasil, Jair Bolsonaro, na sequência da Segunda Volta da eleição presidencial realizada no dia 28 de Outubro de 2018.

Estamos, igualmente, confiantes de que a nossa cooperação será consolidada com base nos valores fundamentais compartilhados no seio da Comunidade dos Países de Língua Portuguesa (CPLP) e no desejo mútuo do alcance das metas preconizadas, rumo a construção de uma comunidade mais unida e fortalecida, capaz de enfrentar os desafios que se apresentam ao mundo, actualmente.

Über diese Plattform möchte ich dem Präsidenten der Republik Brasilien, Jair Bolsonaro, der im zweiten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen am 28. Oktober 2018 gewählt worden ist, eine Botschaft mit Glückwünschen übermitteln.

Wir sind außerdem zuversichtlich, dass unsere Zusammenarbeit gefestigt wird auf der Grundlage der gemeinsamen Grundwerte der Gemeinschaft der portugiesischsprachigen Länder (CPLP) und im gemeinsamen Bestreben, die gesetzten Ziele zu erreichen, um eine geeintere und stärkere Gemeinschaft aufzubauen, die in der Lage ist, sich den aktuellen Herausforderungen der Welt zu stellen.

Auch der Präsident von Kap Verde, Jorge Carlos Fonseca, nutzte Facebook, um Jair Bolsonaro zur Wahl zu gratulieren:

Foi com muito interesse que acompanhei o processo eleitoral ocorrido no Brasil, culminando com a eleição de Vossa Excelência ao importante cargo de Presidente da República Federativa do Brasil. Permita-me, deste modo, apresentar-lhe as minhas mais vivas felicitações pela vitória conseguida e maiores sucessos no exercício das suas novas funções.

Gostaria de aproveitar desta oportunidade para transmitir a Vossa Excelência o firme propósito do meu País em continuar a trabalhar com o Brasil, país com o qual partilhamos uma história comum de séculos, os valores da democracia e os direitos universais, quer no plano bilateral, em prol do estreitamento das nossas relações amistosas e de cooperação, quer no quadro da CPLP, mormente neste contexto da presidência rotativa de Cabo Verde desta nossa grande família que é a CPLP, e no quadro multilateral mais amplo.

Renovo a Vossa Excelência os votos de muitos sucessos na assumpção das suas nobres funções e muita saúde para si e família.

Mit großem Interesse habe ich den Wahlprozess in Brasilien verfolgt, der mit der Wahl Ihrer Exzellenz in das höchste Amt, dem Präsidenten der Republik Brasilien, endete. Gestatten Sie mir daher, Ihnen aufrichtig zu dem erzielten Sieg und den größten Erfolgen bei der Erfüllung Ihrer neuen Aufgaben zu gratulieren.

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um Eurer Exzellenz die feste Absicht meines Landes mitzuteilen, weiterhin mit Brasilien, einem Land, mit dem wir seit Jahrhunderten eine gemeinsame Geschichte teilen, die Werte der Demokratie und der universellen Rechte, sei es auf bilateraler Ebene, um in Hinblick auf unsere freundschaftlichen Beziehungen, unsere Zusammenarbeit zu stärken, sei es im Rahmen der CPLP, vor allem im Rahmen der rotierenden Präsidentschaft von Kap Verde unserer großen Familie, die die CPLP ist, sowie in einem breiteren multilateralen Rahmen.

Ich erneuere Eurer Exzellenz meine besten Wünsche für den Erfolg bei der Übernahme eurer edlen Aufgaben und wünsche Ihnen und Ihrer Familie viel Gesundheit.

Ohne jegliche Veröffentlichungen über soziale Netzwerken gratulierte der Premierminister von Portugal, António Costa, Jair Bolsonaro durch eine in der lokalen Presse veröffentlichten Erklärung zu seiner Wahl:

O Governo português cumprimenta o Presidente eleito do Brasil, país com o qual mantemos uma relação bilateral intemporal, assente numa língua comum, em fortes laços históricos, económicos e culturais, e na presença, em ambas as sociedades, de comunidades dinâmicas e plenamente integradas.

Die portugiesische Regierung beglückwünscht den gewählten Präsidenten Brasiliens, mit dem wir eine zeitlose bilaterale Beziehung auf der Grundlage einer gemeinsamen Sprache unterhalten, die auf starke historische, wirtschaftliche und kulturelle Bindungen und das in beiden Gesellschaften Vorhandensein von dynamischen und voll integrierten Gemeinschaften, basiert.

Was den Präsidenten Angolas, João Lourenço, betrifft, gratulierte dieser in einer auf dem Twitter-Konto des Außenministeriums veröffentlichten Nachricht:

Der Präsident der Republik, João Lourenço, gratulierte Jair Bolsonaro am Montag, dem 29. Oktober zu seinem Sieg im zweiten Wahlgang in Brasilien, der ihn zum Präsidenten des größten Landes Südamerikas machte.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..