Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Ein nepalesischer Wildtierfotograf benutzt seine Kamera, um auf die Notwendigkeit für den Naturschutz aufmerksam zu machen

Ein sich suhlendes Nashorn, Chitwan. Foto von Sagar Giri. Mit Erlaubnis verwendet.

Sagar Giri war mit den Fotos, die er um sich herum sah, niemals zufrieden. Sie waren verschwommen mit schlecht positionierten Motiven und ausgewaschenen Farben. Das motivierte ihn selbst eine Kamera bei sich zu tragen und zu versuchen, die Situation zu begradigen.

Damals war er noch ein Kind. Heute, im Alter von 28 Jahren, bemüht sich Sagar, Nepals Tierwelt auf die internationale Bühne zu bringen. Und sein Heimatort direkt neben dem Chitwan National Park, bietet ihm die perfekte Gelegenheit, Fotos zu schießen, die die Aufmerksamkeit auf Nepals Tierwelt lenken. Er beschrieb auf Facebook, wie ihm diese erstklassige Lage bei seiner Arbeit hilft:

I live on edge of the World Heritage Site Chitwan National Park, what can be better for a wildlife Photographer enthusiast!!
So, today i was resting at my place and suddenly Navaraj (Manager at Chitwan Gaida Lodge) calls me, he got my dad's call that there is the leopard at the bank of Rapti river. The River dam just a few minutes away at the touristic place of Sauraha. I immediately ran with my camera & reached within minutes. My Dad had been watching him, showed me the place across the River a long Distance where Leopard was and immediately my shutter burst began!!

Ich lebe am Rand des Chitwan National Parks, einem Weltnaturerbe. Was könnte es besseres geben für einen leidenschaftlichen Wildtierfotografen!! Ich ruhte mich gerade zu Hause aus, als mich plötzlich Navaraj (der Manager der Chitwan Gaida Lodge) anrief. Er hatte einen Anruf von meinem Vater erhalten, dass am Ufer des Rapti Flusses ein Leopard wäre. Der Flussdamm ist nur ein paar Minuten von dem Touristenort Sauraha entfernt. Sofort rannte ich mit meiner Kamera los und war in wenigen Minuten dort. Mein Vater hatte ihn beobachtet und zeigte mir den Platz auf der anderen Flussseite, wo sich der Leopard befand und ich sofort damit begann, Bilder zu knipsen!!

Sagar strebt eine Zusammenarbeit mit den Behörden an, um weltweite Anerkennung für Nepals Natur zu erlangen und möchte gern das Verständnis dafür vertiefen, dass wilde Tiere nicht so furchterregend sind, wie sie aussehen. Und er sollte es wissen, denn er stand Tigern bereits von Angesicht zu Angesicht gegenüber:

A tiger doesn't lose sleep over the opinion of sheep!!
Late evening too low on the light. Home time for all the animals & birds. I was also returning home coz of darkness, then suddenly appears the King from the Bushes, immediately sits when we both see each other & Stares at me through the sal trees!!

Ein Tiger lässt sich von der Meinung der Schafe nicht beim Schlafen stören!!
Spät abends. Das Licht ist zu schwach. Schlafenszeit für alle Tiere und Vögel. Auch ich war wegen der Dunkelheit auf dem Weg nach Hause, als plötzlich der König des Buschwerks erschien. Er setzt sich sofort hin, wir sehen uns an und er starrt mich durch die Sal-Bäume an!!

Um den Schutz von wilden Tieren zu fördern, platziert Sagar das Logo „I click for conservation” (lit.: Ich klicke für Umweltschutz) auf seinen Fotos. Seine Leidenschaft für die Förderung von Nepals Natur und Wildtieren ist jedoch nicht immer einfach. Er wartete 22 Tage lang, und lebte dabei meistens in einem Zelt, um im Bardia National Park Aufnahmen von Ottern zu machen. Bis zu 12 Tage dauerte es, bis er einen Tiger fotografieren konnte und sechs bis sieben Tage für das perfekte Foto von Vögeln, die in der Nähe der Touristenunterkünfte leben.

Sehen Sie sich weiter unten einige dieser Fotos an.

Warzenibis, Chitwan National Park. Foto von Sagar Giri. Mit Erlaubnis verwendet.

Wilde Wasserbüffel, Arna, Chitwan National Park. Foto von Sagar Giri. Mit Erlaubnis verwendet.

Orienthornvogel, Chitwan. Foto von Sagar Giri. Mit Erlaubnis verwendet.

Himalayageier, Jatayu Restaurant, Pithauli, Nawalparasi. Foto von Sagar Giri. Mit Erlaubnis verwendet.

Weichfellotter, Bardia National Park. Foto von Sagar Giri. Mit Erlaubnis verwendet.

Eisvogel, Sauraha, Chitwan. Foto von Sagar Giri. Mit Erlaubnis verwendet.

Schmutzgeier, Pokhara. Foto von Sagar Giri. Mit Erlaubnis verwendet.

Fischadler, Pithauli, Nawalparasi. Foto von Sagar Giri. Mit Erlaubnis verwendet.

Königstiger, Chitwan National Park. Foto von Sagar Giri. Mit Erlaubnis verwendet.

 

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..