Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Erste Plattform für nachhaltige, kollektive Finanzierung in Ecuador

Imagen en Flickr del usuario Simon Cunningham (CC BY 2.0).

Bild des Flickr-Users Simon Cunningham (CC BY 2.0).

Das Small Grants Program (Programm für kleine Zuschüsse) verkündete die erste Plattform für kollektive Finanzierung in Ecuador, die durch das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen in Zusammenarbeit mit AlliedCrowds ins Leben gerufen wurde. In Absprache mit den Organisatoren liegt das Ziel dieser Plattform darin, nachhaltige Entwicklung “global zu denken und lokal umzusetzen“:

The programme provides grants of up to $50,000 directly to local communities including indigenous people, community-based organizations and other non-governmental groups for projects in Biodiversity, Climate Change Mitigation and Adaptation, Land Degradation and Sustainable Forest Management, International Waters and Chemicals.

Das Programm stellt den örtlichen Gemeinden, darunter indigene Dörfer, kommunalen Organisationen und anderen regierungsunabhängigen Organisationen Fördermittel in Höhe von bis zu 50.000 USD direkt zur Verfügung – für Projekte zur Förderung der Artenvielfalt, des Klimaschutzes und zur Anpassung an den Klimawandel, gegen die Verschlechterung der Bodenqualität, für nachhaltige Waldwirtschaft und nachhaltigen Umgang mit internationalen Gewässern und der internationalen Chemieindustrie.

Die Plattform zur kollektiven Finanzierung nennt sich GreenCrowds, und sagt auf ihrer Internetseite:

Todos los proyectos de greencrowds.org forman parte del Programa de Pequeñas Donaciones (PPD), que nació en la Cumbre de Rio de 1992. Es un programa del Fondo Mundial del Medio Ambiente (FMAM), implementadio por el Programa de Naciones Unidas para el Desarrollo (PNUD) y ejecutado por la Oficina de las Naciones Unidas de Servicios para Proyectos (UNOPS).
Al ofrecer apoyo técnico y financiero a los proyectos de conservación y mejora de la calidad y medios de vida de las familias, el PPD demuestra que la acción comunitaria puede responder efectivamente a las necesidades humanas mientras resuelve problemas ambientales globales.

Alle Projekte von greencrowds.org sind Teil des Programa de Pequeñas Donaciones (PPD) (‘Programms für kleine Spenden’), das in der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro 1992 beschlossen wurde. Es handelt sich um ein Programm des Fondo Mundial del Medio Ambiente (FMAM) (‘Internationalen Umweltfonds’), das mithilfe des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen durchgeführt und vom Büro der Vereinten Nationen für Projektdienste (UNOPS) umgesetzt wird.
Das “Programa de Pequeñas Donaciones (PPD)” (‘Programm für kleine Spenden’) bietet technische und finanzielle Unterstützung für Umweltschutz-Projekte sowie für Projekte zur Verbesserung des Lebensstandards und des Lebensunterhalts von Familien und beweist damit, dass die in den Gemeinden umgesetzten Maßnahmen effektiv auf die Bedürfnisse der Menschen ausgerichtet sind und damit zugleich globale Umweltprobleme bewältigt werden.

Die Plattform GreenCrowds hat sich zum Ziel gesetzt, Kommunen bei innovativen und nachhaltigen Projekten zu unterstützen, die dem Schutz der Umwelt dienen und Tausende von Familien in ländlichen Gegenden unterstützen. Die Initiative wurde am 20. November vorgestellt und soll bis Mitte Januar 2016 80.000 USD zur Umsetzung der Ideen in acht Gemeinden bereitstellen.

Die unterstützten Gemeinden sind Chimborazo, Manabí, Pichincha, Intag, Chontapunta, Pastaza und El Tambo.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..