Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Lernt die Flüchtlinge aus Kachin im Norden Myanmars kennen

myanmar Kachin IDPs

Foto von jungen Flüchtlingen aus Myitkyina. Foto mit freundlicher Genehmigung der Facebookseite Rangoon Revealed.

Eine Gruppe Jugendlicher aus Myanmar hat eine Facebookseite ins Leben gerufen, auf der sie Geschichten über die Bewohner Kachins teilen, die durch den Krieg obdachlos geworden sind.

Die Jugendlichen hinter der Facebookseite Rangoon Revealed besuchten die Lager von sogenannten IDP (Internally Displaced Persons) – im eigenen Land vertriebene, obdachlos gewordene Personen – in der Stadt Myitkyina im Bundesstaat Kachin, im Norden Myanmars gelegen, um auf die Notlage der lokalen Bevölkerung aufmerksam zu machen und um Hilfe zu leisten.

Rangoon ist der frühere Name von Yangon Stadt, dem primären urbanen Zentrum des Landes. Die Facebookseite wurde durch ihre Dokumentation des Alltagslebens der Einwohnern Yangons berühmt. Letzten Monat verkündete das Team hinter der Seite, dass sie die Flüchtlingslager in Kachin besuchen werden, um die Lage der Menschen, die aufgrund eines erneuten Bürgerkriegs im Norden Myanmars vertrieben wurden, zu beobachten.

Nach Angaben des Büros der Vereinten Nationen für Flüchtlingsangelegenheiten (UNHCR) leben zur Zeit mehr als 100.000 Menschen aufgrund des andauernden bewaffneten Konflikts zwischen der Freiheitstruppe Kachins (KIO) und der Regierung Myanmars in provisorischen Lagern. Die bewaffneten Kämpfe begannen im Juni 2011. Letzten Monat berichteten Hilfsorganisationen, dass sich die Situation vieler Flüchtlinge wegen schwindender finanzieller Unterstützung verschlechtert habe. Dies hat die jungen Freiwilligen von Rangoon Revealed dazu inspiriert, einen humanitären Besuch zu organisieren:

Vor der Reise haben sie erfolgreich 2.000 US Dollar gesammelt. In einem Post auf Facebook informierten sie die Öffentlichkeit und ihre Spender, dass das Geld mehr als 1.000 Studenten in drei Flüchtlingslagern zu Gute kommen wird.

Hier seht ihr einige der von Rangoon Revealed interviewten Menschen aus Kachin:

myanmar Kachin IDPs (2)

Foto mit freundlicher Genehmigung von Rangoon Revealed (Facebook).

What's your happiest moment in your life?

There are no happy moments here in the IDP camp. We are all struggling to live and we are always busy with our lives. I am from Sama province, Ja Pu village. When the war broke out, almost all the villagers from our village as well as the villages nearby fled to places where the war hasn't reached. But my husband…

Was ist der schönste Moment in deinem Leben?

Ist gibt keine glücklichen Momente hier im Lager. Wir alle kämpfen um unser Leben und sind mit dem Überleben beschäftigt. Ich komme aus der Provinz Sama, dem Dorf Ja Pu. Mit Ausbruch des Krieges flüchteten fast alle Bewohner unseres Dorfes, sowie die Bewohner aus dem Nachbardorf an Orte, die noch nicht vom Krieg betroffen waren. Mein Mann jedoch…

myanmar Kachin IDPs (3)

Foto mit freundlicher Genehmigung von Rangoon Revealed (Facebook).

I'm attending 10th grade right now. I've been going to school on and off lately. I have to help out here in the camp as well so I don't have much time….

Ich besuche gerade die 10. Klasse. In letzter Zeit bin ich sehr unregelmäßig in die Schule gegangen. Ich muss auch hier im Lager aushelfen, daher habe ich nicht sehr viel Zeit…

myanmar Kachin IDPs (5)

Foto mit freundlicher Genehmigung von Rangoon Revealed (Facebook).

I have been volunteering here for 3 years. Well, I'm not alone. It's me and a friend of mine. We aren't IDPs but we have been staying here in this camp (Mi Na) since the first year. There are people from a lot of villages, you know? So sometimes when they get on bad terms with each other, I have to be the one who solves their conflicts. I am like a facilitator…

Ich helfe hier seit 3 Jahren aus. Tja, ich bin nicht alleine. Ich helfe zusammen mit einem Freund. Wir sind keine Flüchtlinge, aber wir wohnen seit dem ersten Jahr hier in dem Lager (Mi Na). Wussten Sie, dass die Menschen von vielen verschiedenen Dörfern kommen? Daher entstehen manchmal Unstimmigkeiten unter ihnen und ich bin dann derjenige, der ihre Konflikte lösen muss. Ich bin eine Art Vermittler…

myanmar Kachin IDPs (6)

Foto mit freundlicher Genehmigung von Rangoon Revealed (Facebook).

What's your happiest moment here?

When we all gather around on Sundays at church. Also on evenings like this, when my neighbors, children, and I gather and just talk about our daily lives and the daily struggles here. It helps us forget the problems we are facing in the big picture. It helps us distract ourselves from the war that's going on…

Was ist dein glücklichster Moment hier?

Wenn sich an den Sonntagen alle in der Kirche versammeln. Aber auch an Abenden wie diesen, wenn meine Nachbarn, die Kinder und ich uns treffen und über unseren Alltag und die alltäglichen Probleme hier sprechen. Das hilft uns die größeren Probleme, die uns bevorstehen, zu vergessen und hilft auch, uns von dem anhaltenden Krieg abzulenken…

Rangoon Revealed teilte Global Voices mit, dass sie in den nächsten Wochen mehr Geschichten hochladen würden, also: Bleibt dran!

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..