1 Juni 2015

Artikel vom 1 Juni 2015

Weiterlesen

Bewegung für Flüchtlingsschutz sammelt sich

  1 Juni 2015

"Wir treten ein!" lautet die Kampagne der deutschen Menschenrechtsorganisation Pro Asyl, die Aktionen gegen Dublin III dokumentiert - einer Verordnung, nach der Flüchtlinge innerhalb von Europa abgeschoben werden können.

Hat Saudi-Arabien im Jemen den antiken Staudamm von Marib bombardiert?

  1 Juni 2015

Unbestätigten Berichte zufolge nahm die von Saudi-Arabien geführte Militärallianz, die den Jemen mehr als zwei Monate bombardiert hat, den antiken Staudamm von Marib ins Visier. Dieses Bauwerk zählt zu den Wundern der Ingenieurskunst in der antiken Welt. Hussain Albukhaiti behauptet auf Twitter: Unconfirmed reports: #Saudi Jets has Just targeted the...

Diese Karten zeigen, wo kambodschanische Journalisten getötet und schikaniert worden sind

  1 Juni 2015

Das kambodschanische Zentrum für Menschenrechte hat ein Portal ins Leben gerufen, auf dem Menschenrechtsverletzungen an kambodschanischen Journalisten dokumentiert sind. Die Verfassung Kambodschas garantiert Meinungsfreiheit. Trotzdem werden Journalisten immer noch schikaniert und getötet. Besonders betroffen sind diejenigen, die von Übergriffen durch lokale Amtsträger berichten und die Geschäftsinteressen einflussreicher Führungspersönlichkeiten an die...

Zwei Gründe, warum Madagaskars Präsident bis heute nicht abgesetzt worden ist

  1 Juni 2015

Zahlreiche Medien haben berichtet, dass Madagaskars Präsident Hery Rajaonarimampianina abgesetzt worden ist. Obwohl das Parlament mit 121 von 125 anwesenden Abgeordneten für seine Amtsenthebung gestimmt hat, gibt es Gründe, warum davon auszugehen ist, dass der Präsident einstweilen im Amt bleiben wird: Das Verfassungsgericht hat dem Antrag auf Amtsenthebung zuzustimmen. Dieses Verfahren...

Weiterlesen

Ein Internetwitz fängt Chinas Zensurpraktiken ein

  1 Juni 2015

Letscorp, eine Webseite für den informationellen Brückenschlag zwischen Chinesisch sprechenden Gemeinschaften, teilte einen auf Twitter veröffentlichten Witz, der die Zensurpraktiken auf dem chinesischen Festland recht anschaulich einfängt: 老大:官员好不好,百姓说了算。宣传部:我补充一句,大多数百姓不明真相。团中央:没事,我们有一千万网评员保证舆论。公安:还有漏网的我们就抓。央视:再让他们嫖娼。环球:就说他们收了美国人的钱。外交部发言人:依据相关法律和政策,我国有充分言论自由。人民日报:你瞧,这是人民的选择嘛 — 墙外楼 (@letscorp) May 28, 2015 Mann an der Spitze [deutet auf den chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping hin]: Die Frage, ob Regierungsbeamte...