Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Global Voices Checkdesk verfolgt Reaktionen auf Mursi-Prozess

Faten Bushehri verfolgt am Global Voices Checkdesk die Reaktionen auf den Prozess gegen Ägyptens früheren Präsidenten Mohammed Mursi, der am 16. Mai zum Tode verurteilt worden ist. Global Voices Checkdesk ist ein Projekt, das in Zusammenarbeit mit Meedan's Checkdesk Nachrichten überprüft.

Mursi ist beschuldigt worden, mit ausländischen Extremisten zusammengearbeitet  und im Januar 2011 mitten in der ägyptischen Revolution während eines Aufstandes im Gefängnis Wadi Natrun mehrere Islamisten befreit zu haben. Unter seinen 105 Mitangeklagten waren etwa 70 Palästinenser, denen eine Mitgliedschaft in der Hamas vorgeworfen wurde. Sie sind in Abwesenheit angeklagt und verurteilt worden. Unter den zum Tode verurteilten Palästinensern waren Hassan Salameh, der seit 1994 in einem israelischen Gefängnis einsaß, sowie der bereits verstorbene Raed Attar.

Mursi wurde ein Jahr nach der Revolution, die Anfang 2011 Husni Mubarak entmachtete, zum Präsidenten Ägyptens gewählt. Mubarak regierte Ägypten mehr als 30 Jahre lang. Mursis Regierung wurde bereits im Juli 2013 jäh beendet, nachdem bei massiven Demonstrationen seine Amtsenthebung gefordert wurde. Anschließend übernahm die ägyptische Armee die Macht, angeführt vom kommandierenden General der ägyptischen Armee und Verteidigungsminister Abdel Fattah el-Sisi, der jetzt Ägyptens Präsident ist.

Die nächste gerichtliche Anhörung findet am 2. Juni statt.

Durch den ganz oben eingefügten Link können weitere Stories hochgeladen und überprüft werden. Wer im Team von Global Voices Checkdesk mitarbeiten möchte, kann sich bei der Autorin dieses Beitrags melden.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..