Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Was bedeutet Hacking Education?

Pedro Muller denkt über den Verfall des Schulsystems nach, einer Institution, die – so sagt er – für einen anderen historischen Kontext geschaffen wurde. Hierbei seien die beiden ähnlichen, aber zugleich sehr unterschiedlichen Konzepte “lernen” und “gebildet werden” wichtig:

El educar se va más allá de memorizarse un par de nombres y olvidarlos al siguiente día, consiste en aprender tener la curiosidad de preguntarse qué hay detrás de lo obvio, es adquirir habilidades, ejercitar tu pensamiento lateral un pensamiento divergente o como muchos dicen “fuera de la caja”, educarse también es crear y hacer convertir nada en algo, innovar.

Nosotros aprendemos mejor en grupo es parte de nuestra naturaleza, discutir, pensar y reflexionar sobre un tema en específico sacar conclusiones, como muchos dicen la mejor manera de educarse es aprender.

Gebildet werden geht darüber hinaus, einige Namen auswendig zu lernen und sie am nächsten Tag wieder zu vergessen. Es bedeutet, einen wissbegierigen Geist zu haben und sich zu fragen, was sich hinter dem Offensichtlichen verbirgt. Es geht darum, sich Fähigkeiten anzueigenen, unkonventionell zu denken; eine andere Art zu denken, die viele mit “außerhalb der Norm denken” [“über den Tellerrand schauen”] bezeichnen. Gebildet werden bedeutet auch zu lernen, kreativ und innovativ zu sein.

Wir lernen in Gruppen besser. Es liegt in unserer Natur zu diskutieren, zu denken und über bestimmte Themen zu reflektiveren und Schlüsse zu ziehen. Es wird gesagt, dass Lernen der beste Weg ist, um gebildet zu werden.

Muller läd seine Leserschaft dazu ein, das folgende englischsprachige Video anzuschauen, in dem Logan LaPlante über das Konzept “Hacking Education” [Bildung hacken] oder “Hackschooling” [Schulbildung hacken] spricht. Diese Konzepte beziehen sich auf den Lernprozess als ein Gruppenerlebnis, das auf der “Versuch und Irrtum-Methode” und der Bedeutung von Kreativität beruht.

Dieser Beitrag ist Teil der 46. Ausgabe der #LunesDeBlogsGV (Montagblogs auf GV) vom 23. März 2015.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..