Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Die nigrische Jugend gibt sich nach Boko-Haram-Angriffen in Bosso und Diffa kämpferisch

Niger youth

Junge Männer in Niger – CC-BY-2.0

Zum ersten Mal hat Boko Haram einen Angriff auf nigrisches Staatsgebiet verübt. Die nigrische Jugend will sich das nicht gefallen lassen.
Boko Haram hat Bosso und Diffa, zwei Städte im Südosten Nigers an der nigerianischen Grenze, angegriffen, wurde aber von der nigrischen und der tschadischen Armee abgewehrt. Etwa 100 Boko-Haram-Kämpfer wurden bei dem Zusammenstoß getötet, einige Stunden später jagte sich aber ein Selbstmordattentäter in Diffa in die Luft und tötete fünf Zivilisten. Die nigrische Jugend reagierte sofort auf die Angriffe. Highschool-Schüler aus Niamey, Nigers Hauptstadt, kamen zusammen, um die Angriffe auf ihr Land zu verurteilen und in Hausa ihre Unterstützung für die an der Grenze kämpfenden Truppen auszudrücken:

 

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..