Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Aids-Aktivistin in Honduras aus den Händen von Entführern befreit

Keren Jemima Dunaway González,  eine Teenagerin, die sich in Honduras im Kampf gegen Aids engagiert und am Dienstag in der Stadt San Pedro Sula entführt worden war, ist wieder frei.

Drei bisher noch nicht identifizierte Männer packten die 18-jährige Keren und ihre Mutter in der Nähe des Büros der Stiftung Llantos, Valor y Esfuerzo (Llaves), die HIV-infizierte Kinder unterstützt. González, die Leiterin der Stiftung, konnte befreit werden. Keren wurde jedoch zunächst weiter gefangen gehalten.

Die Polizei gab an, die Entführer hätten Lösegeld gefordert. Als ihre Mutter ihnen aber versicherte, dass die Familie kein Geld habe, hätten die Entführer sie freigelassen.

San Pedro Sula gehört zu den gefährlichsten Städten der Welt mit der höchsten Mordrate der Welt. Im Jahr 2014 kamen auf 100.000 Einwohner 187 Morde.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..