Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Russische Regierung sanktioniert LGBT-Supportgruppe für die Andeutung, homosexuelle Jugendliche seien mutig

Roscomnadzor sanctions Children-404 for suggesting that gays can be good people. Images edited by Kevin Rothrock.

Roscomnadzor sanktioniert Children-404 wegen der Aussage, dass Homosexuelle gute Menschen sein können. Bildbearbeitung von Kevin Rothrock.

Die Gründerin von “Children-404“, einem Onlineprojekt für russische LGBT-Jugendliche, das der US-amerikanischen “It Gets Better”-Kampagne ähnelt, wurde nun offiziell wegen “homosexueller Propaganda” angeklagt. Lena Klimova sprach letzte Woche erstmals über die Anklage, nachdem Beamte ihre Wohnung durchsuchten und sie daraufhin eine offizielle Vorladung auf ein Polizeirevier erhielt. Klimova wurde aufgefordert, am 18. November in Moskau vorstellig zu werden. Dieser Aufforderung konnte sie jedoch nicht nachkommen, da sie mehr als 1700 Kilometer entfernt in Nischni Tagil lebt. Die Bitte, die Verhandlung näher an ihrem Wohnort stattfinden zu lassen, lehnte die Polizei ab.

Auf Livejournal veröffentlichte Klimova heute einige Auszüge aus den laut ihr “schmackhaftesten Teilen” der von der Regierung gegen Children-404 erhobenen Anklagepunkte. Die folgenden Auszüge stammen aus der durch den Staat erhobenen Klage gegen Klimova:

… материалы в целом способны вызвать у детей представление о том, что быть геем – это значит быть человеком мужественным, сильным, уверенным, упорным, с чувством собственного достоинства и самоуважения …

Die von [Children-404] veröffentlichten Materialien können Kindern den Eindruck vermitteln, dass homosexuelle Menschen über Mut, Stärke, Selbstsicherheit, Hartnäckigkeit und Würde verfügen.

… данные комментарии открыто выражают негативное отношение к матери, осуждающей подростка-гомосексуалиста ..

Die Kommentare von [Children-404] sind unverhohlen herabwürdigend gegenüber Müttern, die die Homosexualität ihrer Kinder verurteilen.

… в данном сообществе практически отсутствует информация о том, что данные отношения являются нетрадиционными в понимании норм, обычаев и устоев РФ …

Die Materialien enthalten nahezu keine Informationen darüber, dass diese [sexuelle] Orientierung laut den Normen, Sitten und Regeln der Russischen Föderation als nicht traditionell angesehen wird.

Diese Anklagepunkte basieren auf Kommentaren, die gestern von russischen föderalen Zensoren auf Facebook veröffentlicht wurden. Sie beschuldigten Children-404, LGBT-Minderjährige zu gefährden, indem sie “laienhafte” psychologische Unterstützung anbieten.

Die russische Regierung scheint LGBT-Jugendlichen zu vermitteln, sie seien eine Bedrohung füreinander. Dass sie die Hilfe von medizinischem Fachpersonal benötigen, das ihnen ruhig erklärt, dass sich Homosexualität und Mut, Stärke und alle erdenklichen anderen positiven Eigenschaften gegenseitig ausschließen. Wenn du jung und zudem homosexuell bist, solltest du dich von Menschen deinesgleichen fernhalten. Ist es notwendig, so sollen sich Jugendliche an einen Arzt wenden und angemessene Betreuung in Anspruch nehmen, bevor sie dem Anschein erliegen, sie könnten so etwas wie Würde oder Selbstachtung besitzen.

Ist das nicht eine Aussage, die dem “It Gets Better”-Prinzip würdig ist?

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..