Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Unternehmertum eines Mädchen aus Bangladesch verhindert Zwangsehe

Raad Rahman aus Bangladesch erzählt auf seinem Blog die Geschichte von einem Mädchen aus einer ländlichen Gegend in Bangladesch. Sie konnte einer Zwangsehe als Kind nur entkommen, nachdem sie einen kleinen Lebensmittelladen eröffnete, der durch einen kleinen Kredit einer lokalen Nicht­regierungs­organisation ermöglicht wurde. Eigentlich sollte sie mit einem Nachbarssohn verheiratet werden, da ihre Familie sie nicht mehr finanzell unterstützen konnte.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..