- Global Voices auf Deutsch - https://de.globalvoices.org -

Journalisten wegen angeblicher Verunglimpfung eines Ministers in Madagaskar verhaftet

Kategorien: Subsahara-Afrika, Aktuelle Meldungen, Bürgermedien, Medien & Journalismus, Meinungsfreiheit, Menschenrechte, Regierung

Zwei Journalisten der Tageszeitung Madagascar Matin wurden festgenommen und ins Gefängnis von Antanimora gebracht, das sich in Antananarivo, der Hauptstadt von Madagaskar, befindet. Heute morgen, am 23. Juli, wurden beide zur Kommission von Fiadanana für eine Anhörung vorgeladen. Solo Rajaonson, ein weiterer ortsansässiger Journalist, schrieb auf Facebook folgende Neuigkeiten [1] auf Madagassisch:

Fahalalahan'ny fanaovan-gazety: ireo mpiara-miasa aminay, ny Talen'ny Famoahana ny gazety Madagascar Matin, Jean Luc Rahaga sy ny Tonian'ny fanoratana, Didier Ramanoelina dia nampidirana an-tranomaizina any Antanimora. Noho ny fitarainana momba ny fanalam-baraka ny Minisi-pirenena iray. Fiovàna sy fialàna amin'ny taloha hoy ianao?

Betreffs der neuesten Nachrichten zur Pressefreiheit in Madagaskar: Unsere Kollegen, der Produktionsmanager der Zeitung Madagascar Matin, Jean-Luc Rahaga, und sein Chefredakteur Didier Ramanoelina wurden im Gefängnis Antanimora in Antananarivo verhaftet. Das ist das Ergebnis einer Beschwerde der Verunglimpfung von Rivo Rakotovao, dem Minister für Transport und Industrie. Das ist wohl kaum ein Losbrechen von unserer jüngsten dunklen Vergangenheit?