Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Erste russische Reaktionen auf den Flugzeugabsturz in der Ostukraine

The skyline over eastern Ukraine, where a plane carrying 395 people was shot down. Image distributed anonymously online.

Am Horizont der Ostukraine, wo ein Flugzeug mit 295 Menschen an Bord abgeschossen worden ist. Das Foto wurde anonym ins Internet hochgeladen.

Ein ziviles Flugzeug mit 295 Passagieren an Bord ist in der Ostukraine abgestürzt. Die ukrainische Regierung macht dafür Separatisten verantwortlich, die mit russischen Boden-Luft-Raketen ausgerüstet seien. Die ukrainischen Rebellen haben die Verantwortung für diesen Vorfall abgelehnt. Mit nichts weiter als einigen verpixelten YouTube-Videos und einer immer größer werdenden Lawine von Anschuldigungen finden sich Russlands Twitter-Nutzer mitten in einer ausgewachsenen Hysterie wieder. 

Jetzt ist jeder verdammt.

Ein komplettes Chaos, in dem alles schief gelaufen ist [Charlie Foxtrot, vulgär: Clusterfuck].

In der Geschichte Russlands ist der August stets ein blutiger Monat. Die bisherigen Opfer des “verfluchten August” [en] umfassen verschiedene Flugzeugabstürze, Angriffe von Terroristen, Naturkatastrophen und so weiter. Einige Russen können es nicht mehr hören. 

Bloß, bitte, fangt jetzt nicht an mit “in diesem Jahr kommt der August früher”

Im Internet stießen viele auf die selbstverständliche Schlussfolgerung, dass die Rebellen das Linienflugzeug abgeschossen hätten. Wahrscheinlich aus Versehen, als sie aus Moskau gelieferte Waffensysteme ausprobierten.

Der nationale Sicherheitsrat der Ukraine gab bekannt, dass ihm Informationen vorliegen, wonach die den Militanten zur Verfügung stehenden militärischen Geräte [im Osten] dazu in der Lage seien, selbst aus einer so großen Höhe ein Flugzeug abzuschießen.

Selbstverständlich ist nicht jeder dazu bereit, allein die Rebellen dafür verantwortlich zu machen. Der regierungstreue Konstantin Rykow ist Dzyadko schnell auf den Fersen, den er der Vorverurteilung beschuldigt.

Dzyadko hat bereits jetzt eine Untersuchung angeordnet und entdeckt, wer schuld ist. [In Dzyadkos Tweets steht: “Jetzt haben es die ‘Militanten’ doch tatsächlich getan, mit ihren Waffen aus Russland”]

Andere stellen als erstes die Frage, warum ein ziviles Passagierflugzeug in den Luftraum über ein von ukrainischen Rebellen besetztes Gebiet einfliegt. 

Die Anti-Terrorismus-Zone ist für zivile Flüge geschlossen. Also was hat die Boeing dort gemacht?

Wenn es Zweifel gibt, hat man selbstverständlich immer noch den bewährten Reflex “es waren die Vereinigten Staaten”. Tatsächlich erinnern sich viele Russen an einen anderen Unglücksfall, der sich vor mehr als 30 Jahren ereignete, Flug 007 der Korean Airlines [de]. Ein Flugzeug, das 1983 westlich der Insel Sachalin von den Sowjets abgeschossen wurde und die Spannungen zwischen den USA und der UdSSR eskalieren ließ. 

Die Amerikaner sind keine richtigen Soldaten, aber Meister der Provokation. Der Krieg im Osten geht verloren, also entschieden sie sich dafür, dieses malaysische Flugzeug abzuschießen.

Diese Geschichte über die malaysische Boeing ist furchtbar tragisch. Und in mancherlei Hinsicht erinnert sie mich in der Tat an die amerikanische Provokation mit dem südkoreanischen Flugzeug in den 1980er Jahren. 

Die Einzelheiten über den Angriff und die Anzahl der Opfer werden schnell feststehen, aber nichts ist schneller als die Geschwindigkeit, mit der bei Twitter Verschwörungstheorien zusammengereimt werden. In einem derart polarisierten und wütenden Umfeld, wie die im Internet geführte Debatte über ukrainische Rebellen, hatten Tatsachen wahrscheinlich niemals irgendeine reelle Chance. 

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..