Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Die fünf unsensibelsten Reaktionen auf den Absturz von MH17 in der Ukraine

So much for "knowing that feel," when it comes to polemics surrounding the downed Malaysian airliner. Images mixed by Kevin Rothrock.

Soviel zu: “Wissen, wie es sich anfühlt,” wenn es rund um das abgeschossene malaysische Passagierflugzeug polemisch wird. Fotomontage von Kevin Rothrock.

Alle Links in diesem Artikel führen, soweit nicht anders gekennzeichnet, zu russischsprachigen Webseiten.

Russische Regierungsvertreter, sowie Politiker und Persönlichkeiten aus der Medienbranche waren mit ihren Reaktionen auf den Absturz des Flugs MH17 [Global Voices Bericht auf Deutsch] der Malaysia Airlines schnell bei der Hand. Das Flugzeug ist am Donnerstag, 17. Juli, über der Ostukraine abgestürzt. Die Behörden in Kiew, Moskau und Donezk erhoben sofort mit Vorwürfen und beschuldigten sich gegenseitig, das Passagierflugzeug abgeschossen und die fast 300 an Bord befindlichen Menschen getötet zu haben. Die Emotionen kochen hoch und einige besonders gefühllose Stellungnahmen irgendwelcher Gestalten in Moskau und Donezk haben im russischen Internet für Aufregung gesorgt. 

1. Wenn es so ist, waren wir es nicht

Der selbsternannte Premierminister der Volksrepublik Donezk, Alexander Boroday, zeigte sich wegen der Beteiligung von Separatisten an diesem Vorfall seltsam unsicher

Dies ist unglücklicherweise das Zitat des Tages. [Bildunterschrift: “Falls es wirklich ein Passagierflugzeug ist, dann waren wir es nicht”, Alexander Boroday.]

2. Spielt es eine Rolle, wer es war?

Leonid Kalaschnikow, Mitglied des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten im russischen Parlament, sagte gegenüber TV Rain, es würde eigentlich keine Rolle spielen, wem die Schuld für den Abschuss des Flugzeugs zu geben werde:

“Вам что, легче станет, если узнаете, кто сбил самолет?”

“Was ist, fühlt man sich etwa besser, wenn man herausgefunden hat, wer das Flugzeug abgeschossen hat?”

3. Die ominöse fünfte Kolonne

Darüber empört, dass russische Liberale und ukrainische “Propagandisten” die immer gleichen Ansichten wiederholen (das heißt, sie kritisieren Russlands Politik in der Ukraine), hatte Konstantin Rykow von Russlands Regierungspartei folgendes zu sagen:

In diesem Augenblick ist es doch völlig klar, auf was manche hoffen und was diejenigen wirklich erreichen wollen… unsere Liberalen und die ukrainischen Propagandisten streben nach denselben Zielen… 

4. Es ist doch ganz einfach: Niemand ist schuld

Die Herausgeberin der Tageszeitung Russia Today, Margarita Simonyan, kreidet die Tragödie der guten alten sowjetischen Selbstvergessenheit an:

Ich habe lange genug in vielen Nachrichtenredaktionen an vorderster Stelle Eilmeldungen bearbeitet, um sagen zu können, dass ich definitiv nicht an irgendwelche Verschwörungstheorien glaube. Aber ich glaube an das schlichte sowjetische Chaos.  

5. Rebellen? Welche Rebellen?

Zu guter Letzt die Reaktion von Wladimir Putin, der gegenüber ITAR-TASS sagte, dass Kiew für den Himmel über der von Rebellen kontrollierten Ostukraine verantwortlich sei:

“Безусловно, государство, над территорией которого это произошло, несет ответственность за эту страшную трагедию. […] Этой трагедии не произошло бы, если бы на этой земле был мир, не были бы возобновлены боевые действия на юго-востоке Украины”

“Selbstverständlich trägt der Staat die Verantwortung, über dessen Territorium diese furchtbare Tragödie passierte. […] Es wäre nicht zu dieser Tragödie gekommen, wenn es in diesem Land Frieden gäbe, wenn die Kämpfe nicht wieder aufgenommen worden wären im Südosten der Ukraine.” 

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..