Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Könnte Snowden Russlands Alfred Kinsey werden?

Snowden as the modern day's Alfred Kinsey? Images mixed by author.

Snowden als der zeitgemäße Alfred Kinsey? Fotomontage des Autors.

Alle Links in diesem Artikel führen, soweit nicht anders gekennzeichnet, zu russischsprachigen Webseiten.

Edward Snowden ist der Alfred Kinsey des Internetzeitalters. So argumentierte der russische Journalist Dmitri Gubin [ru] vergangene Woche in einem Blogbeitrag [ru]. Er vergegenwärtigte sich, welchen Einfluss die totale Überwachung durch die Regierung auf zukünftige soziale Normen haben könnte. 

Kinsey [de] ist für seine Anfang der 1950er Jahre begonnene Erforschung des menschlichen Sexualverhaltens berühmt. Im Westen revolutionierte [de] er damit die traditionellen Ansichten zur Sexualität. Kinsey schaffte seinen Durchbruch, indem er beim Studium der Sexualität peinlich genau wissenschaftliche Methoden anwendete. Ermöglicht wurde diese Vorgehensweise durch eine Unmenge von Daten.

In seinem Blogbeitrag fragt sich Gubin verwundert, ob die großen Datensammlungen, die Regierungen beim Ausspionieren des Internets angelegt haben – wie das PRISM [de] der NSA oder das SORM [de] des [russischen Geheimdienstes] FSB – die althergebrachten Erkenntnisse über neue Bereiche des menschlichen Verhaltens radikal verändern könnten.

Как часто мы ругаем власть? Материмся? Плачем? Изменяем слову, делу и телу? Напиваемся в хлам? Повышаем голос? Завидуем? Как часто меняем свои взгляды в течение жизни — и нормально ли их менять?

Wie oft kritisieren wir die Behörden? Wie wäre es mit einer Verteidigung? Weinen? Wie oft haben wir unsere Versprechen gebrochen? Über unser Handeln? Wie oft trinken wir bis zur Besinnungslosigkeit? Wann und wofür erheben wir unsere Stimme? Andere beneiden? Wie oft ändern wir im Laufe unseres Lebens unsere Ansichten? Ist es eigentlich normal, dass sie sich ändern?

Когда мы получим ответы на эти вопросы, возможно, пересмотрим свои представления о том, что мы есть. А также изменим рамки одобряемого и осуждаемого с точки зрения интересов общества, то есть общественной морали. И ФСБ с его СОРМом, и ФБР, и ЦРУ, и АНБ нам в этом окажутся невольными, но помощниками. Как и все социальные сети, с которых вылетит твит – не поймаешь, паблик черненький не смоешь и платочком не сотрешь, а сотрешь — так есть кэш Гугла и Яндекса, а введут запрет выдавать кэш после требования пользователя — есть еще перепосты и скриншоты.

Ну хорошо, скажете вы, с Фейсбуком и ВКонтакте все ясно. Но как получить интересующую информацию из ФСБ, ФСО и прочих закрытых организаций? Да очень просто! На каждое АНБ и ФСБ найдется свой Сноуден. При таких масштабах работ – не может не найтись.

Erst wenn wir für diese Fragen die richtigen Antworten gefunden haben, wird es möglich sein, unsere Vorstellungen darüber, wer wir sind, zu überdenken. Wir können auch die Bandbreite dessen verändern, was wir akzeptieren beziehungsweise was wir ablehnen. Wir betrachten das aus dem Blickwinkel gesellschaftlicher Interessen, also von einem moralischen Standpunkt aus. Und der FSB mit seinem SORM-Projekt, gemeinsam mit FBI, CIA und NSA; nichts anderes als ahnungslose Helfer in diesem Veränderungsprozess. Entsprechendes gilt für die ganzen sozialen Netzwerke. Man kann nicht jeden Tweet erhaschen, man kann den öffentlichen Raum nicht reinwaschen. Und selbst wenn man dabei Erfolg hat, irgendetwas zu tilgen, gibt es immer noch den Cache von Google und Yandes. Verbanne die Caches und es wird trotzdem Wiederveröffentlichungen und Bildschirmfotos geben.

Man sagt, bei Facebook und VKontakte sei alles in bester Ordnung. Aber wie werden wir interessante Informationen von den verborgenen Organisationen, wie FSB, FSO und den anderen, erhalten? Oh, das ist doch ganz einfach! In jeder NSA oder FSB findet sich ein Snowden. In den ganz großen Projekten ist es völlig unmöglich, keinen Snowden zu finden. 

Durch die Nutzung des Internets reichen die Überwachungsmaßnahmen der Regierung bis in den letzten Winkel unseres Lebens; dorthin, wo Außenstehende bisher nichts zu suchen hatten. Indem unser Onlineverhalten aufgezeichnet wird, sind die Behörden dazu in der Lage, in unseren Handlungen Muster zu erkennen. Irgendwann werden sie uns besser verstehen als wir uns selbst. Kinseys Forschungsarbeiten konnten zeigen, dass die Realität des menschlichen Verhaltens ziemlich stark von dem abweicht, was Traditionen beschreiben. Also: Was können PRISM und SORM über “Extremismus” und “Terrorismus” mitteilen? Warum ist es so beliebt, Wladimir Putin zu verspotten? Und ganz praktisch: Was wird der totale Zerfall unserer Privatsphäre über die Formen des politischen Verhaltens verraten?

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..