Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Albanien: Aktivisten missbilligen Urteil wegen “Terroristen”-Mordes in Mazedonien

Balkan Insight berichtet [en], dass eine NGO ethnischer Albaner in Mazedonien ein kürzlich ergangenes Urteil angreifen, das sechs albanische Männer für die beim christlich-orthodoxen Osterfest des Jahres 2012 erfolgte exekutionsähnliche Ermordung von fünf ethnischen Mazedoniern bestraft.

Die NGO behauptet, dass die gesamten Ermittlungen und auch das Urteil politisch motiviert und von Anfang an gegen die sechs angeklagten Männer gerichtet gewesen seien. Ihres Erachtens gab es weder Fragen nach anderen Verdächtigen, noch die Bereitschaft zu intensiveren Ermittlungen. Die sechs Männer standen als Terroristen vor Gericht und wurden zu der härtesten Strafe, die in Mazedonien für Terrorismus verhängt werden kann, verurteilt: Lebenslang ins Gefängnis. 

Balkan Insight berichtete im Vorfeld [en] über die Morde und die Inhaftierung der sechs angeklagten Männer. 

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..