Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Syrer macht Waffen zu Kunst

Dieser Beitrag wurde zuvor bei SyriaUntold [en] veröffentlicht.

Syrian artist Ali Abu al-Fawz decorates a rocket shell in Douma, Damascus. Source: Abu al-Fawz's facebook page.

Der syrische Künstler Ali Abu al-Fawz dekoriert eine Raketenhülle in Douma, Damaskus. Quelle: Facebookseite von Abu al-Fawz.

Geschosse zu Kunst machen. Das ist das Handwerk des in Douma lebenden Künstlers Akram Abu al-Fawz, der die Gehäuse von Granaten und Raketenhülsen sammelt und sie zu einer großen Auswahl an Kunstobjekten und Schmuckstücken verarbeitet.

Abu al-Fawz, der in seiner Nachbarschaft als Mohammad Douma bekannt ist, war gezwungen worden, von Haus zu Haus zu ziehen, nachdem seine Wohnung von Truppen des syrischen Regimes in Brand gesteckt worden war. Der 35-jährige Vater dreier Kinder ist davon überzeugt, dass seine Arbeit nicht weniger wichtig ist als die Kämpfe vor Ort.

“Waffen werden nicht reichen, um die Sklaverei, in der wir gelebt haben, los zu werden,” erklärt er in einem Interview mit SyriaUntold. “Wir benötigen außerdem Kunst, Kultur und Zivilisation, um unsere Freiheit zu weben.”

A girl sits on a rocket shell decorate by Abu al-Fawz. Source: the artist's facebook page

Ein Mädchen sitzt auf einem Raketengehäuse, das von Abu al-Fawz dekoriert wurde. Quelle: Die Facebookseite des Künstlers

Die Stadt Douma am Rand von Damaskus ist eine der Gegenden, die seit den Aufständen im März 2011 am meisten bestraft war und in der es zugleich starken Widerstand gab. Hier haben zu Beginn große friedliche Demonstrationen stattgefunden. Dann wurde die Stadt Stück für Stück zu einer Zone, in der offen Krieg geführt wurde. Sie ist aber auch bekannt für ihre unermüdlichen Kunstschaffenden und Kreativen. So wie Abu Ali al-Bitar [en], der es schafft, aus Raketen und Patronenhülsen Ofen zu basteln, Motorräder, medizinisches Zubehör und Musikinstrumente, so schöpft auch Abu al-Fawz aus Tod Leben.

Abu al-Fawz sieht sich weiterhin großen Schwierigkeiten gegenüber, um seine Aufgabe zu erfüllen, von Vertreibung bis hin zum Fehlen benötigter Werkzeuge. Er glaubt daran, dass sich der Aufwand lohnt und hofft, dass diese Kunstgegenstände “eines Tages von den Verbrechen gegen die Menschlichkeit zeugen werden, die in Syrien begangen worden sind”.

Syrian artist Ali Abu al-Fawz works on a rocket shell in Douma, Damascus. Source: the artist's facebook page

Der syrische Künstler Ali Abu al-Fawz arbeitet an einem Raketengehäuse in Douma, Damaskus. Quelle: Die Facebookseite des Künstlers

Dieser Beitrag wurde zuvor bei SyriaUntold [en] veröffentlicht.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..