Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Mazedonische Webseite nimmt mit Satire Stellung zur freien Meinungsäußerung

Mazedonien weist eine lange Tradition von Humor, Karikaturen und Satiren auf und beheimatet nicht zuletzt die Weltgalerie der Karikaturen [mk]. Mit dem Aufkommen neuer Medien werden viele Sinnsprüche und satirische Erzählungen in Twitternachrichten und Facebookstatus abgewandelt, während klassische Formen von Karikaturen, Witzen und Kurzgeschichten den Weg geebnet haben für digital bearbeitete Meme oder satirische Nachrichten nach dem Vorbild von The Onion [en].

In Mazedonien gehören zu den Hauptquellen derartiger satirischer Nachrichtenbeiträge die Rubrik “Para-News” [mk] des Nachrichtenportals Okno.mk, die Satireseite Brejking.net [mk], die Witzseite Panika.be [mk] und das weit bekannte Portal Koza Nostra [mk]. Beim Letztgenannten handelt es sich um ein Wortspiel, das den Begriff “Cosa Nostra”, der oft mit der sizilianischen Mafia in Verbindung gebracht wird, mit dem mazedonischen Wort “koza” vermischt, was “Ziege” bedeutet, so dass der Titel sich direkt als “unsere Ziege” übersetzen lässt.

Ein jüngstes Beispiel [mk] ihrer Arbeit trägt die Überschrift “Journalisten aus Mazedonien und Weißrussland gründen den Verein der ‘Reporter mit Grenzen'” und verweisen so auf die düstere Situation [en] der Medienfreiheit in der Region.

Journalisten der Massenmedien in Mazedonien und Weißrussland sind verärgert von dem Bericht der internationalen Organisation “Reporter ohne Grenzen” und gründen nun die Gegenorganisation “Reporter mit Grenzen”. Das Ziel des Vereins wird es sein, Berichte zu verfasssen, die weitaus objektiver und durch die Regierungen genehmigt sein werden, so dass Journalisten unangenehme Konfrontationen mit den Behörden vermeiden können. “Wir müssen gegen die ausländische Propaganda Stellung beziehen, die unter der Führung verschiedener internationale Organisationen und von Organisationen, die durch Soros [George Soros fördert unter anderem die Open Society Foundation] kontrolliert werden, zunehmen. Sie beabsichtigen, dass sogenannte unabhängige Journalisten unsere Medien übernehmen. Aber unsere Gegenorganisation wird diese Versuche aufdecken”, so behaupten gut informierte Journalisten aus dem Vorstand der Initiative.

Macedonia’s rank on Reporters without Borders’  World Press Freedom Index, 2003-2014

Mazedoniens und Weißrusslands Rang auf der Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen, 2003-2014

Laut des Berichts zur Rangliste der Pressefreiheit [en] von Reporter ohne Grenzen erreicht Mazedonien 2013 den Rang 123 und ist damit vom recht bescheidenen Rang 34 im Jahr 2009 aufgestiegen.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..