Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Togo: Nachtrag zu den Machern des 3D-Druckers aus Elektroschrott

2013 wurde das Projekt für den “3D-Drucker aus Elektroschrott” der Entwickler des Woe Lab in Togo vorgestellt. Der Blog “My Africa” zeichnet die Entwicklung des Projects von Woe Lab nach und berichtet darüber, was sich die Erfinder des Druckers für die Zukunft erhoffen [en]: 

Das Woe Lab-Team hat Konferenzen organisiert, an dem Individuen aus dem Bereich der Medizin in Afrika teilnahmen. Dadurch sollte ein besseres Verständnis geschaffen werden von dem, was ein Gerät wie der 3D-Drucker für den lokalen Gesundheitssektor und darüber hinaus bedeuten kann. Die Vision des Teams von Woe Lab ist es, Internetcafés, die in Lomé viel genutzt werden, mit 3D-Druckern auszustatten.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..