Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

„Global Voices kann Katalonien behilflich sein, sich besser der Welt zu erklären”

Der Artikel wurde ursprünglich auf der Online-Nachrichtenplattform Vilaweb [ca] publiziert. Der Artikel wird hier âuf Grundlage einer Zusammenarbeit mit Global Voices mit der Genehmigung von Vilaweb veröffentlicht.

violeta

Violeta Camarasa, Herausgeberin bei Global Voices auf Katalonisch.

Es folgt ein Interview mit Violeta Camarasa, Herausgeberin der katalanischen Version von Global Voices, die hier vorgestellt wird.

Der erste Artikel [ca] auf Katalanisch auf Global Voices [en] wurde bereits 2010 veröffentlicht. Dies galt als erste Erfahrung, die dann jedoch nicht ausgebaut werden sollte. Dennoch dauerte es nur wenige Monate bis die katalanische Version [ca] (und ein entsprechender Twitteraccount) mit voller Leistung mitwirkten und die gleichen Rechten und Pflichten wie alle anderen Versionen haben würde, gleich um welche Sprachen es sich handelt. Am 27. Februar 2013 wurde sie in der Universität Pompeu Fabra in Barcelona vorgestellt. Bei der Präsentation nahmen die Journalisten Saül Gordillo [ca] und Sílvia Cobo [es], Cristina Vaquer vom Netzwerk People Witness [en] und die Herausgeberin der katalanischen Version von Global Voices, Violeta Camarasa, teil.

Zwei Beispiele: Al Jazeera und die Washington Post

In den letzten Monaten konnte die katalanische Version von Global Voices mehrfach ihr Potenzial aufzeigen, Katalonien der Welt zu erklären. Hierzu zwei Beispiele:

1. Al Jazeera greift in einer Reportage [en] ein Video über die Demonstrationen am 11. September, dem Nationalfeiertag Kataloniens, und die katalanische Unabhängigkeitsbewegung auf. Das Video beinhaltet Verweise auf diesen Artikel [ca], der von der katalanischen Ausgabe von Global Voices nur Tage zuvor veröffentlicht wurde.

2. Die Washington Post nutzte von der katalanischen Version von Global Voices veröffentlichte Informationen und ebenso Bilder von deren Herausgeberin, Violeta Camarasa, in dieser Reportage [en] über das Urteil gegen das katalanische Magazin “Cafè amb Llet” [Milchkaffee].

Endlich die offizielle Präsentation von Global Voices auf Katalanisch?

Global Voices auf Katalanisch ist ein Teil des internationalen Netzes von Global Voices. Wir sind ein Netzwerk, in welchem jede Sprachversion zwei Missionen verfolgt: Die Übersetzung ins – in diesem Falle – Katalanische, um der katalanischen Leserschaft näher zu bringen, über was aktuell im Internet debattiert wird und wozu es Meinungsverschiedenheiten gibt. Und die zweite Aufgabe besteht darin, der Welt die Themen zu erklären, die momentan in Katalonien zur Diskussion stehen.

Sie sprechen immer von Debatten in den Netzwerken…

Ja, jedoch Achtung: Es können einerseits Fragen sein, die direkt im Netzwerk aufgekommen sind und andererseits Reaktionen auf die Beiträge in den Netzwerken zu bestimmten Themen. Auf diese Art bieten wir der Welt eine Möglichkeit, anders auf Katalonien zu blicken – anders als die konventionellen Medien.

Also kann Global Voices dabei behilflich sein, der Welt die Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien zu erklären?

Auf jeden Fall! Ja, Global Voices kann Katalonien sehr behilflich sein, sich besser der Welt zu erklären. Denken Sie nur an das Bild von Katalonien, das die Welt noch vor einigen Monaten hatte. Es war komplett beeinflusst von den spanischen Kommunikationsmedien. Global Voices ist eine neue Art der direkten Kommunikation mit der Welt ohne Zensuren. Und es dient nicht nur dazu, Außenstehenden die Unabhängigkeitsbewegung zu erklären, sondern auch alle anderen sozialen Thematiken, die in unserem Land von Wichtigkeit sind: Zwangsräumungen, Korruption und vieles mehr. Eine Thematik existiert nicht ohne die andere und alle spielen eine wichtige Rolle für das Land, das wir uns wünschen.

Was macht also das katalanische Global Voices aus?

Wir sprechen häufig über Themen, die in der konventionellen Medienwelt nicht behandelt werden. Wir übersetzen Artikel anderer Sprachversionen von Global Voices, alle immer verbunden mit dem Internet und wir selbst veröffentlichen auch Artikel über aktuelle Geschehnissen in Katalonien, die dann wiederum womöglich in andere Sprachen übersetzt werden. Wir arbeiten sehr gründlich und schaffen eine solche Bandbreite an Informationen, dass ich vermute, dass niemand die gesamte Menge an Nachrichten lesen kann. Es handelt sich dabei um vielfältige Informationen von sehr unterschiedlichen Orten. Wir verstehen uns dabei als Werkzeug, durch welches der Leser die Informationen findet, die ihn interessieren und sie nach Sprache, Themenbereich, Land und nach anderen Kriterien filtern kann.

War es schwer, eine katalanische Version von Global Voices aufzubauen?

Naja, Global Voices wurde 2005 gegründet, existierte in den ersten Jahren nur auf Englisch und konzentrierte sich auf Nachrichten aus Entwicklungsländern. Die nächsten Versionen waren die französische und spanische Ausgabe und nun gibt es dieses Projekt bereits auf 30 Sprachen, unter anderem eben auch auf Katalanisch. Bereits vor 2010 gab es den Versuch, eine katalanische Version aufzubauen, jedoch fehlte die nötige Unterstützung. 2011 griffen wir dieses Projekt wieder auf, doch erst Mitte 2012 wandelte sich die katalanische Version von einer “Beta-Version” zu einem Vollmitglied von Global Voices.

Bei Global Voices vertreten zu sein, ist durchaus eine Möglichkeit für uns, mit der restlichen Welt Kontakt aufzunehmen…

Ja, alles was wir der katalanischen Leserschaft an Informationen aus dem Netzwerk und aus der gesamten Welt zur Verfügung stellen, ist sehr wertvoll. Und außerdem sind wir hier vertreten und werden gesehen. Lange Zeit war die internationale Kommunikation durch die großen Medienanstalten oder in geringerem Ausmaß durch die Diplomatie beeinflusst. Global Voices gehört zu den Plattformen, die das durchbrechen. Desweiteren ermöglicht Global Voices, direkt mit den Verfassern der Artikel und der Blogeinträge Kontakt aufzunehmen. Es handelt sich hier um direkte Kommunikation.

Wie arbeiten die Mitwirkenden von Global Voices auf Katalanisch?

Momentan sind wir ungefähr 20 Freiwillige. Aber in den letzten Tage erhielten wir eine Welle an Anfragen. Und wir hoffen, dass wir durch diese Präsentation noch weiter wachsen. Wir machen eben diese doppelte Arbeit: Artikel anderer Sprachen übersetzen und sie in einen größeren Kontext setzen und selbst Nachrichten verfassen, worüber die Blog- und Twittergemeinschaft Kataloniens momentan spricht. Ich beziehe mich dabei nicht auf die Blogs und Twitternachrichten von Politikern, Journalisten und Prominenten. Keineswegs. Ausgangspunkt unserer Arbeit ist die Stimme der Menschen von der Straße oder der Personen, die in den Kommunikationsmedien selten erwähnt werden. Deswegen möchten wir nun ein wenig journalistischer arbeiten, was aber nicht bedeuten soll, dass wir nun mehr von Journalisten berichten, damit dieser zweite Aspekt ein wenig mehr ausgebaut wird.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..