Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Wikitongues: Dokumentiere deine Sprache

Screenshot from wikitongues.org (11-03-14)

Screenshot aus wikitongues.org (11-03-14)

Wikitongues ist ein neues Projekt, das versucht, die 7.000 Sprachen der Welt zu dokumentieren.

Das Projekt bittet Menschen darum, mitzumachen, mit eigenen Videos, in denen sie in ihre eigene Sprache sprechen, sei es Deutsch, Urdu, Swahili oder irgendeine andere und organisiert es hauptsächlich über sein Youtube-Konto

Zurzeit baut Wikitongues eine Plattform, in der jeder selbst Videos laden kann und macht daraus ein gemeinschaftliches und gemeinnütziges Projekt. Sie hoffen, bis Ende des Jahres ihre aktuellen 50 Videos auf 100 zu erweitern. Diejenigen, die dabei helfen, eine Datenbank aufzubauen, um einfacher an die Informationen zu kommen, werden “Ambassadors” [Botschafter] genannt und sitzen in der Schweiz, Simbabwe, Südafrika, Norwegen, Russland und Spanien.

Sie hoffen, bei der Dokumentierung von vielen unterschiedlichen Menschen, die dieselbe Sprache aus verschiedenen Regionen sprechen, die kulturelle Anwendung der Sprache demonstrieren zu können, so der Mitbegründer Daniel Bogre Udell. 

Hier ist ein Beispiel auf Englisch, mit jeweils einem Sprecher aus Nordcarolina (USA) und aus Südafrika:



Es gibt ebenfalls einen Bereich für Polyglotte, also Menschen, die mehr als eine Sprache sprechen:


Die Videos beinhalten sogenannte “Minderheiten”-Sprachen, wie Quiché, eine Untergruppe der Maya-Sprachen mit Ursprung in Guatemala. Dennoch achtet die Gruppe darauf, die Sprachen weder als Mehrheits- oder Minderheitssprachen zu bezeichnen und gibt den verschiedenen Sprachen dieselbe Gewichtung, ungeachtet der weltweiten Anzahl von Sprechern.

Wikitongues wählt auch die “Sprache der Woche”, um sie in ihrem Tumblr-Blog [en] zu besprechen. Links und Informationen über jede Sprache werden hinzugefügt. Neulich stand Baskisch im Mittelpunkt.

Du kannst das Projekt auf Facebook, Instagram und Twitter verfolgen und dich verbinden, um deine eigenen Videos zu teilen.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..