Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Die vier größten Irrtümer über die #Euromaidan-Proteste in der Ukraine

Ucrainica Marginalis hat einen Artikel über die vier größten Irrtümer im Zusammenhang mit den #Euromaidan-Protesten veröffentlicht. Der von den Studenten Sofia Grachowa und Stephen A. Walsh verfasste Artikel weist darauf hin, dass zwischen der Sichtweise der internationalen Medien sowie der außenstehenden Beobachter und der eigentlichen Botschaft, welche die Protestierenden ihrer Regierung und der ganzen Welt vermitteln wollen, ein großer Unterschied besteht.

Die beschriebenen Irrtümer sind:

Irrtum Nr. 1: Die Ukraine ist gespalten in Ost und West.
Irrtum Nr. 2: Bei den Protesten in der Ukraine geht es um den EU-Beitritt.
Irrtum Nr. 3: Bei den Protestierenden in der Ukraine handelt es sich vorrangig um Rechtsextremisten.
Irrtum Nr. 4: Die Proteste sollten sofort beendet werden, um Gespräche zwischen der Regierung und den Parteiführern der Opposition zu ermöglichen.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..