Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Malaysia: Bürger durch Crowdsourcing am Haushalt 2014 beteiligt

Alle Links in diesem Artikel führen, soweit nicht anders gekennzeichnet, zu englischsprachigen Webseiten.

Die malaysische Regierung hat eine Internetseite eingerichtet, über die Bürger ihre Ideen einbringen können, wie öffentliche Mittel nächstes Jahr verwendet werden sollen. Premierminister Datuk Seri Najib Tun Razak ermutigt die malaysischen Bürger, eigene Vorschläge bezüglich des Haushaltsentwurfs für 2014 zu machen, mit dem sich die Regierung im Oktober beschäftigen wird.

“Als eine vom Volk gewählte Regierung glaube ich daran, dass es jedem zusteht, zu sagen, wie er sich die Entwicklung von uns als Nation für das nächste Jahr vorstellt.

…Wir werden eine Plattform für die Bürger zur Verfügung stellen um zusammenzukommen und Meinungen bezüglich des Haushalts 2014 auszutauschen. Diskussionen werden verschiedene Themen abdecken wie Lebensunterhaltskosten, Wohnverhältnisse, das Leben in der Stadt, Gesundheitsversorgung, öffentliche Sicherheit und andere Bereiche, die den Menschen am Herzen liegen. Bis zum 8. September werden Ihre Vorschläge gesammelt und dann werden sie an das Finanzministerium zur Begutachtung weitergeleitet.

bajet2014

Neben der Kommentarfunktion können Netzbürger außerdem für oder gegen Ideen anderer stimmen. Der Vorschlag von hazratie ein Kasino zu bauen wurde beispielsweise von 22 Personen abgelehnt:

Ein Kasino im chinesischen Stil zu errichten wird Millionen von chinesischen Touristen nach Sabah locken. Die Kasinosteuer und die Ausgaben der Touristen werden der Verwaltung von Sabah zu Wohlstand verhelfen. Um die Konkurrenz aus Macau und Singapur zu schlagen sollte das Kasino um Vergnügungsetablissements für Erwachsene wie den Playboy Club oder den Gentlemen Club ergänzt werden.

Für die Vorschläge stehen unterschiedliche Kategorien zur Verfügung. Unter der Kategorie Bildung schlägt Nur Syafika Sukuri vor, dass die Regierung Studenten Beihilfen genehmigt:

“Wir wissen, dass die Lebensunterhaltskosten für Vollzeitstudenten ohne Arbeit hoch sind. Die Regierung sollte bestimmte Beihilfen genehmigen, die unsere Ausgaben senken. Dadurch werden die Studenten dazu angespornt, ihr Bestes zu geben ohne sich Sorgen über Geld machen zu müssen.

Mohd Fadzlan Bin Failul Rahman wünscht sich, dass Regierungsminister Blut spenden:

Ich schlage vor, dass die Minister der Regierung – einschließlich unseres ehrenwerten Premierministers Datuk Seri Najib Razak [YAB ist die Abkürzung für Yang Amat Berhormat, was übersetzt etwa “der Ehrenwerteste” bedeutet und in diesem Fall den Premierminister bezeichnet] – Blut spenden. Die Menschen sind die Formulierung “Folgt dem Führer” gewohnt, daher wird das ein wichtiger Schritt sein, um die Menschen zum Blutspenden zu animieren. Wann haben wir das letzte Mal unsere Minister dabei gesehen, wie sie selbst Blut spenden? Und: Diejenigen, die regelmäßig Blut spenden, genießen die Vorzüge einer kostenfreien medizinischen Behandlung.

OTL fordert von der Regierung, Grundstücksspekulationen zu unterbinden:

Die Immobilienpreise sind möglicherweise eine sehr sehr sehr große Last für die Menschen mittleren und niedrigen Einkommens. Für einen Laien ist es manchmal geradezu ein aussichtloses Unterfangen Grundeigentum zu erwerben. Ein Haus ist eine der wichtigsten Voraussetzungen um eine glückliche und gesunde Familie gründen zu können. Ich würde vorschlagen, dass die Regierung alles unternimmt, um Grundstücksspekulationen zu stoppen, im Interesse der Bürger, Banker, der Regierung und der Bauunternehmer.

Ayesha Adam hat eine schlichte Forderung: Sichere und bezahlbare Kindergärten:

Ist es wirklich zuviel verlangt, die Regierung um einen Kindergarten zu bitten, der sicher ist und gut geführt wird? Alles was wir arbeitenden, malaysischen Eltern benötigen, ist ein sicherer Platz für unsere Kinder um zu lernen und versorgt zu sein während wir arbeiten. Nicht jeder hat tausende [Ringgit] übrig um ein Kindermädchen zu bezahlen oder einen Kindergartenplatz, der fast 1000 [Ringgit] im Monat kostet. Mit der Unterstützung der Regierung und Beiträgen von 100 bis 200 [Ringgit] pro Kind und Monat halte ich das für kein übertriebenes Ersuchen.

Sunny hat einen Vorschlag wie die Reiserträge des Landes gesteigert werden können:

Es ist traurig zu sehen, wie Malaysia jedes Jahr Reis importieren muss, während wir zugleich über viel Land verfügen. Es wird vorgeschlagen, dass die Regierung für Subventionen, Steuererleichterungen und eine günstige Pacht der Freiflächen zur agrarwirtschaftlichen Nutzung sorgt. Kurzfristig mag das eine Belastung für die Regierung sein, langfristig werden wir aber in die Lage versetzt unsere Nahrungsversorgung selbst sicherzustellen und vielleicht sogar etwas zu exportieren.

Unter dem Hashtag #bajet2014 teilen Twitternutzer ihre Ideen mit:

Herr Najib Razak, Beihilfen für Arbeitssuchende! Steueranreize für den Privatsektor, hin zu einer praktizierten Diversität bei der Einstellungspolitik.
Schrittweises Auflösen von Energiesubventionen und Umleitung [der Mittel] in Infrastrukturentwicklung, die auf die Massen/Bedürftigen abzielt, wie etwa günstige U-Bahn-Netze [MRT steht für Mass Rapid Transit].
Die Regierung hat die 10% Servicegebühren abgeschafft, die Restaurants erheben mussten. Einige Restaurants erheben eine Gebühr von 10%, auch wenn sie dazu gar nicht berechtigt sind!
Jede Kommune sollte einen Knotenpunkt für öffentliche Verkehrsmittel haben. Von dort können Bewohner der Kommune überall mit dem Bus oder der Stadtbahn hinfahren.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..