Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Amina kehrt Femen wegen „Islamophobie“ den Rücken

Die tunesische Frauenrechtlerin Amina, die Anfang August aus dem Gefängnis entlassen wurde, hat der Femen-Bewegung den Rücken gekehrt weil sie den Mitgliedern Islamophobie vorwirft. Folgendes Statement findet sich auf Femens Internetseite:

FEMEN bestätigt die Trennung von der tunesischen Aktivistin Amina Tyler aufgrund von Meinungs-verschiedenheiten bezüglich der Methoden in islamischen Ländern (…) FEMEN appelliert an neue Heldinnen, die bereit sind, für ihren Mut zu kämpfen, die verkommenen Grundfesten der islamistischen Welt zu erschüttern. Freiheit für die Frauen des Ostens!“

Amina Sboui stellte dieses Bild auf die Femen Website. Quelle: Creative Common License Maolofreira

Amina Sboui stellte dieses Bild auf die Femen Website. Quelle: Creative Common License Maolofreira

Am 15t. August veröffentlichte Amina ein weiteres „oben ohne“ Bild bevor sie ihre Entscheidung, die Bewegung zu verlassen, verkündete. Dieser Aufruhr trägt nicht gerade zu einem besseren Verständnis von Femens Zielen bei.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..