Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Ägyptens Volksrevolution in den Augen der Russen

Die Proteste, die die Türkei, Brasilien und Bulgarien erschüttert haben, sind seit dem Sommer auch in Ägypten angekommen. Dort fanden massive Demonstrationen gegen die islamische Politik [en] von Präsident Mohamed Mursi statt, die zu einer zweiten Revolution oder einem zynischen Militärputsch (je nach dem, wen man frägt) geführt haben. Mursi wurde entmachtet und verhaftet, die Verfassung ausgesetzt und der liberale Mohamed ElBaradei wurde zum Übergangspräsidenten ernannt. Mursis Anhänger, viele davon sind Mitglieder der Muslimbruderschaft stießen mit der Polizei und Mursi-Gegnern zusammen [en], was zu Bürgerunruhen mit mindestens 30 Toten und über 1000 Verletzten [en] führte. Nachdem die Unruhen nicht abzunehmen scheinen, warnte der russische Präsident am 07. Juli 2013, dass Ägypten auf dem Weg zu einem Bürgerkrieg [en] wäre.

A small rally heading to Tahrir square to joint the 30 June protests against MB and President Morsi of Egypt. Photo by Zeinab Mohamed CC 2.0

Eine kleine Schar auf dem Weg zum Tahir Platz um an den Demonstrationen gegen Präsident Mursi teilzunehmen. Von Zeinab Mohamed CC 2.0

Wie auch bei früheren Demonstrationen [en] in der Region haben die Russen die Ereignisse in Ägypten mit Interesse verfolgt. Viele sehen die Militäraktion zum Sturz Mursis positiv oder übergehen die Erwähnung des Militärs komplett und sehen die Ereignisse als eine Revolution des Volkes. Kirill Goncharaov [ru] zum Beispiel, ein Student aus Moskau, der sich in der Jugendpolitik engagiert, war beeindruckt, als er die hierarchieübergreifende Natur der Absetzung Mursis sah und schreibt auf seiner Facebookseite [ru]:

Самое крутое в Египте, что там не было никакого координационного совета оппозиции. Люди просто взяли власть в свои руки, без всяких лидеров.

Die coolste Sache an Ägypten ist, dass es keine “Koordinationsstelle der Opposition” [en] gab. Die Leute haben einfach die Machtübernahme in ihre eigenen Hände genommen, ohne irgendwelche Anführer.

Diese Ansicht wurde von manchen als naiv betrachtet. Ein Nutzer [ru] schrieb lakonisch:

Люди в погонах просто взяли власть в свои руки, да.

Okay, Leute in Uniform haben einfach die Macht in ihre eigenen Hände genommen.

Alexander Ivanov [ru], der sich selbst als Kommunist bezeichnet, favorisiert auch das, was er als “die Revolution” bezeichnet und widersprach Behauptungen, dass die Armee nicht im Sinne der Leute gehandelt hätte:

 ну армия у арабов вообще очень важное место занимает. Тем более, что они поддерживают народ. Посмотрим что будет происходить.

In der arabischen Welt nimmt die Armee eine wichtige Stellung ein. Außerdem unterstützt sie die normalen Leute. Wir werden sehen was passiert.

Einige liberale Russen wie der Journalist Dmitri Bavyrin [ru], haben auch kein Problem [ru] damit, dass ein demokratisch gewählter Präsident entmachtet wurde, so lange der Präsident ein Islamist ist. Bavyrin argumentierte bissig, dass der Islam genau das Gegenteil der kindischen “Hipsters”, die die erste Revolution gestartet haben, aber dann leider die Kontrolle über den Demokratisierungsprozess verloren haben, darstellt:

Победил исламист и стал работать в пользу исламистов, что в корне противоречило хипстерскому пониманию демократии. Хипстеры опять вышли на улицы – и вот тут, наконец, военным всё надоело. Военные отобрали демократию… потому что либо демократия, либо эль-Барадеи, но не всё сразу. Люблю военных.

Ein Islamist hat gesiegt und begann seine Arbeit im Namen der Islamisten, die der Auffassung von Demokratie der ersten Hipsters widersprachen. Also übernahmen die Hipsters wieder die Straßen und da reichte es dem Militär. Das Militär hat die Demokratie abgeschafft … weil man entweder eine Demokratie oder ElBaradei haben kann, beides gemeinsam geht nicht. Ich mag das Militär.

Die Meinungen von Bavyrin und Ivanov werden auch von Anton Kapshuk [ru], einem Rockmusiker und Kommunisten geteilt, der seinen “ägyptischen Kameraden” viel Glück [ru] auf ihrer Mission wünschte:

[Мурси] не стал добиваться улучшения жизни народа. Цели Революции тогда, так и не исполнились. Вместо этого началась исламизация страны. Это вызвало массовые протесты. Была принята исламская конституция, которую назвать демократичной никак нельзя. Стало понятно что дни Мурси сочтены.

Главную роль в революциях обычно играют военные. Пока солдаты не перейдут на сторону повстанцев, свержение строя маловероятно. Тогда, во время прошлой Революции, решающую роль сыграли военные. Тоже самое случилось и в этот раз. Переворот совершён. Исламисты от власти отстранены и даже многие из них арестованы. Военные обещают новые демократические выборы.

[Mursi] er hat nichts dafür getan, um das Leben der Leute zu verbessern. Die Ziele der Revolution wurden zu dieser Zeit nicht realisiert. Stattdessen begann man das Land zu islamisieren. Daraus entstanden massive Proteste. Man führte eine islamische Verfassung ein, die nicht als demokratisch bezeichnet werden kann. Es war klar, dass Mursis Tage gezählt waren.

Die Hauptrolle in einer Revolution übernimmt oft das Militär. Wenn die Soldaten sich nicht auf die Seite der Aufständischen schlagen, ist es unwahrscheinlich, dass die [alte] Ordnung über Bord geworfen wird. Bei der vorhergehenden Revolution spielte das Militär eine tragende Rolle. Dies war auch dieses Mal der Fall. Der Sturz ist vollzogen. Die Islamisten haben die Macht verloren, einige wurden sogar festgenommen. Das Militär hat demokratische Neuwahlen versprochen.

Andere waren weniger optimistisch. Blogger Aleksandr Chernokozov [ru] glaubt, dass Mursis Entmachtung dem “Virus der Revolution” zuzuschreiben ist, der sich in Ägypten seit Mubaraks Amtsenthebung breit gemacht hat, und dass die Geschehnisse einem “den Anfang eines Bürgerkriegs” ins Gedächtnis rufen. In seinem LiveJournal warnt Chernokozov:

Уже арестованы лидеры «Братьев-мусульман». Есть информация, что в списках на арест — сотни, а по некоторым данным тысячи активных участников движения. «Братья-мусульмане» серьезно готовятся к акциям протеста. Похоже, самая массовая из них уже начинается. Самое главное здесь то, что все они готовы пожертвовать жизнью…

Die Führer der “Muslimbruderschaft” wurden schon verhaftet. Berichten zufolge geht die Zahl der Verhafteten in die Hunderte und laut einigen gibt es Tausende von aktiven Anhängern dieser Bewegung. Die “Muslimbruderschaft” bereitet sich ernsthaft auf Protestaktionen vor. Tatsächlich findet die Größte dieser Aktionen bereits statt. Der wichtigste Faktor in diesem Fall ist, dass sie bereit sind ihr Leben dafür zu opfern….

Twitternutzer Aleksandr Barbashov scheint einer der wenigen RuNet-Blogger zu sein, die demokratische Einrichtungen respektieren. Er twittert [ru]:

Хоть исламист Мурси мне и не нравится, но он был ЗАКОННО избранным президентом! Опасный для себя прецедент создают египтяне. #Египет

Ich mag den Islamisten Mursi auch nicht, aber er war ein rechtskräftig gewählter Präsident! Das ist ein gefährlicher Präzidenzfall, den die Ägypter sich selbst geschaffen haben.

Mursis Entmachtung durch das Militär spricht für das Versagen der offiziellen Politik in Ägypten. Schwache demokratische Strukturen, eine höchstpolarisierte Wählerschaft und eine fest verwurzelte Militärelite machten diesen Ausgang wahrscheinlich fast unausweichlich. Während Russlands harte linke Opposition normalerweise kein Geheimnis daraus macht, dass sie die parlamentarische Demokratie als Schande empfindet, und die Tatsache, dass Russlands selbsternannte Liberale einen solchen Umsturz unterstützen, spricht für das Scheitern einer echten liberalen Tradition in Russland.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..