Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Spaniens Verfassungsgericht akzeptiert gleichgeschlechtliche Ehen

Das spanische Verfassungsgericht bestätigte ein Gesetz mit großer Mehrheit [es], das 2005 von José Luis Rodriguez Zapateros Regierung (der Spanischen Sozialistischen Arbeiterpartei -PSOE [es]) verabschiedet wurde und eine Gleichberechtigung gleichgeschlechtlicher Ehen garantieren soll.

Die Reform beinhaltete auch folgende Änderung:

“Männer und Frauen sind berechtigt, mit voller legaler Gleichstellung zu heiraten.”

Zu:

“Ob die beteiligten Personen, die heiraten wollen, das gleiche Geschlecht haben oder nicht, die Heirat wird mit den gleichen Ansprüchen und Folgen vollzogen.”

Das Gesetz wurde endlich dem Verfassungsgericht vorgelegt: sieben Jahre zuvor hatte die Volkspartei (PP [es]) eine Beschwerde gegen ein Gesetz eingelegt, das behauptete, dass die Gleichberechtigung der Homosexuellen eine ernsthafte Verletzung der spanischen Verfassung darstellen würde. Die Spanische Sozialistische Partei verlangte von der PP, sich für die Ablehnung von Homosexuellen zu entschuldigen. Jedoch kam es niemals zu diesen Entschuldigungen. Der derzeitige Präsident Mariano Rajoy sagte, dass er ein Gesetz bevorzuge [es], das gleichgeschlechtliche Ehen verbiete, um “Schwierigkeiten zu vermeiden […].” Eine Behauptung, der weder das Verfassungsgericht noch die Bürger zustimmen.

Auf den Straßen bersten die Reaktionen. Tausende Menschen gingen auf die Straße, um zu feiern, dass ihre Ehe nun gesetzmäßig anerkannt ist und sie zelebrierten auch die wichtige Errungenschaft der Freiheit besonders für gleichgeschlechtliche Paare, die um soziale, bürgerliche und legale Gleichheit kämpften.

@irenecastello: Wir übernehmen La Virgen Platz!! #SeLlamaMatrimonio [#DasNenntManEhe] pic.twitter.com/t95cqPo2

Foto von @GalaDiazCuriel über Twitter

@GalaDiazCuriel“Lo siento Rajoy, yo me caso hoy” se escucha en la concentración en Sol tras el fallo del #TC#AmarEsConstitucional pic.twitter.com/soWG7UQB

@GalaDiazCuriel: “Es tut mir leid Rajoy, ich werde heute heiraten” hört man in der Ansammlung auf Sol nach der Entscheidung #TC #AmarEsConstitucional [#LiebenIstGesetzmäßig] pic.twitter.com/soWG7UQB

Die Reaktionen im Internet flammten auf der Stelle auf und in wenigen Minuten war #amaresconstitucional (lieben ist gesetzmäßig) einer der meist verwendeten Hashtags überhaupt.

@CarmenMonton#SeLlamaMatrimoniohttps://www.youtube.com/watch?v=ZuKy-99AK9o Gran día para recordar y celebrar. Por los derechos de todas las familias. #amaresconstitucional

@CarmenMonton#SeLlamaMatrimonio https://www.youtube.com/watch?v=ZuKy-99AK9o Ein toller Tag, um sich zu erinnern und zu feiern. Für das Recht aller Familien. #amaresconstitucional

@BeatrizRuizQ: #Amaresconstitucional y por eso el Tribunal Constitucional ha sentenciado hoy que el matrimonio es igualitario #SellamaMatrimonio#igualdad

@BeatrizRuizQ: #Amaresconstitucional und deswegen hat das Verfassungsgericht heute das Urteil zu Gunsten gleichgeschlechtlicher Ehen gefällt. #SellamaMatrimonio#igualdad [#Gleichheit]

@FcoCondeViva el amor libre, siempre, aunque a ciertas personas les molesta, la unión entre dos seres humanos #SeLlamaMatrimonio#AmarEsConstitucional
@FcoConde: Es lebe die freie Liebe, immer, auch wenn es Menschen gibt, die sich an der Vereinigung zweier menschlicher Wesen stören. #SeLlamaMatrimonio#AmarEsConstitucional

@aitoro: Documento del Tribunal Constitucional que avala el #matrimonioIgualitario (egalitarian marrriage) #AmarEsConstitucionalhttp://bitly.com/Re2p5y

@aitoroDas Dokument des Verfassungsgericht, das #matrimonioIgualitario [gleichgeschlechtliche Ehen] befürwortet. #AmarEsConstitucional http://bitly.com/Re2p5y

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..