Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Arabische Welt: Empörung über Anschlag auf US-Botschafter in Benghazi

Dieser Artikel ist Teil unserer Sonderberichterstattung Libyen Revolution 2011.

Arabische Internetnutzer haben das feige Attentat, das am 11. September 2012 auf das US-Konsulat in Benghazi, Libyen verübt wurde, verurteilt.  Vier Amerikaner, einschließlich Botschafter Christopher Stevens, wurden getötet, als militante Attentäter Raketen auf sie abfeuerten, während sie an einen sicheren Ort gebracht wurden, nachdem Demonstranten das Konsulatsgebäude umzingelt hatten.

Nachrichten berichten von Demonstranten, die das Konsulat umzingelten, empört über einen Film, in dem Prophet Mohammed lächerlich gemacht wird, und der von einem amerikanisch-israelischen Filmemacher produziert wurde. In Kairo fand ein ähnlicher Protest statt, bei dem Demonstranten die Mauern der amerikanischen Botschaft hinaufgeklettert sind, die amerikanische Flagge heruntergerissen und diese mit einem islamischen Banner ersetzt haben.

Die Tötung von Stevens und drei anderen Mitarbeitern des US-Konsulats hat bei Internetnutzern in der gesamten Region Empörung ausgelöst.

Die Libysche Jugendbewegung fragt:

@ShababLibya: Was hat das Attentat auf das Konsulat letzte Nacht erreicht? Nichts als Zerstörung, Gewalt und eine vollkommene Tragödie

Abdulraqeeb Al Azzane bemerkt [ar]:

قتل السفير الأمريكي ليس نصراً للرسول صلوات ربي وسلامه عليه ياحمقى، بل هو ترسيخ للصورة الذهنية السيئة التي يروج لها منتجو الفيلم. أسفي ‎‫#ليبيا‬‏
@alazzane: Der Mord des US-Botschafters ist kein Sieg des Propheten, ihr Narren! Es bestätigt das falsche Stereotyp, das von den Produzenten des Films propagiert wird. Was für eine Schande!
Protesters outside the US Embassy in Cairo last night

Demonstranten letzte Nacht vor der US-Botschaft in Kairo. Foto auf Twitter geteilt von @khadrania

Nasr Aldbea sagt [ar]:

أنا بعد شفت مظاهرات ‎‫#مصر‬‏ توقعت ح يصير شي مماثل في ‎‫#ليبيا‬‏ .. انا متأكد اللي حرقوا وفجروا ما عندهمش علم حتي بالفيلم !
@NasrAldbea: Ich bin sicher, dass die, die verbrannt und gebombt haben, keine Ahnung von diesem Film haben. Als ich gesehen habe, was in Ägypten passiert ist, habe ich schon befürchtet, dass so etwas ähnliches in Libyen geschehen würde.

Khalil Agha twittert [ar]:

السفير الامريكي الذي قتل في بنغازي كان مناصرا قويا للثورة في ليبيا، واحب العالم العربي. فكافأنه بالقتل. بئس الامة نحن. ‎‫#ليبيا‬‏ ‎‫#عرب‬‏ ‎‫#امريكا‬‏
@Khalil_alagha: Der amerikanische Botschafter, der in Benghazi getötet wurde, war ein starker Unterstützer der libyschen Revolution, und er liebte die arabische Welt. Zur Belohnung wurde er umgebracht. Wir sind eine Nation, die dem Untergang geweiht ist.

Saudi Fahad Albutairi erinnert daran [ar]:

لا شيء أشد خطرًا من شخص اجتمع فيه الحماس الديني والجهل. الثورة الليبية ستفقد مصداقيتها إن لم يُحاسب المجرمون الذين قتلوا السفير الأمريكي.
@Fahad: Niemand ist gefährlicher als jemand, bei dem religiöser Eifer und Unwissenheit zusammenkommen. Die libysche Revolution wird an Glaubwürdigkeit verlieren, wenn die Verbrecher, die den amerikanischen Botschafter ermordet haben, nicht bestraft werden.

Und der Libyer Ahmed Misrata stimmt zu:

@AhmedEMisrata: Die Ereignisse der letzten Nacht sind eine Schande für unsere Revolution, unsere Märtyrer und vor allem eine Schande für die Lehren des Propheten [Friede sei mit ihm] #Benghazi

Aus Ägypten bemerkt Schehrazade:

@_Schehrazade_: Ein Mann, der seinen Job macht, wurde in #Libyen getötet, weil irgendwelche Anfänger einen wertlosen Film gemacht haben und einige Verrückte ihn toll fanden. Hasst weiter.

Aus Benghazi schreibt @N_Benghazi:

@N_Benghazi: Der Prophet hätte nie akzeptiert, dass unschuldiges Blut fließt, weil Leute beleidigt von dem Film eines Niemands sind. #Libyen

Der ägyptische Schriftsteller Karim El Degwy sagt voraus [ar]:

الهجوم على السفارة الليبيا هيكون له تأثير كبير أوي وهـيغير نتيجة الانتخابات بما لا يفيد العرب ولا المسلمين … مبروك علينا الأرهاب يا رجاله!
@KarimElDeqwi: Das Attentat auf die Botschaft in Libyen wird riesige Auswirkungen haben und die Wahlergebnisse auf eine Weise ändern, die Arabern und Muslimen nicht zuträglich ist. Glückwunsch an den Terrorismus. Viel Spaß!

Immer noch in Ägypten, kommt Nadia El Awady zu dem Schluss [ar]:

والله نستاهل كل اللي يجرالنا. العالم كله حيعاملنا بقرف لحد ما نخلص على الجهل والتعصب اللي فينا. العيب فينا مش في حتة فيلم عبيط.
@NadiaE: Wir verdienen wirklich alles, was uns passiert. Die ganze Welt wird uns verachten, bis wir endlich die Ignoranz und den Fundamentalismus unter uns loswerden. Das Problem sind wir und nicht irgendein dummer Film.

Dieser Artikel ist Teil unserer Sonderberichterstattung Libyen Revolution 2011.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..