Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Palästina: Proteste gegen hohe Preise und Arbeitslosigkeit

Proteste [en] nehmen in den palästinensischen Gebieten zu, im Besonderen in den größeren Städten: Hebron, Ramallah, Bethlehem und Nablus. Demonstranten machen ihrem Ärger [en] über die Palästinensische Autonomiebehörde, die hohen Lebenshaltungkosten und der hohen Arbeitslosenrate unter jungen Palästinensern Luft.

Die Proteste fingen mit einer Erklärung der Palästinensischen Autonomiebehörde an, die die Benzin- und Heizölpreise in der Westbank um etwa 8% angehoben hatte, mit Wirkung zum Anfang des Septembers. Dies hatte ein rasches Ansteigen der Preise zur Folge, ohne dass die Löhne und Gehälter in den palästinensischen Gebieten entsprechend angehoben wurden.

Aban Idrees war Zeuge eines Protests in Hebron und twitterte [ar]:

@abanidrees: في مدينة الخليل شلل تام في حركةالمرور بعد إحتجاجات اليوم ضد الغلاء والمطالبة بإسقاط حكومة فياض حيث لا تكاد سيارة تتحرك في الشارع
In Hebron ist der Verkehr nach den Protesten gegen die hohen Lebenshaltungskosten und für den Rücktritt der Fayyad-Regierung absolut gelähmt. Die Autos auf der Straße kommen kaum voran.

Blogger Ola Al Tamimi twitterte auch aus Hebron [ar]:

@OlaAlTamimi: شارع عين سارة أكبر شوارع الخليل مغلق بالشاحنات وأجساد الناس .. وبدأت بعض الناس بالتحرك باتجاه مقر الأمن الوطني ومبنى المحافظة
Ain Sarah, die grösste Straße Hebrons, ist nun von Leuten und Lastern blockiert. Einige Proteste bewegen sich jetzt in die Richtung des Hauptquartiers der Nationalen Sicherheitsbehörde und des Rathauses.

Ola fügte hinzu [ar]:

@OlaAlTamimi:أول مرة بتاريخ الخليل بتصير مظاهرة وما في حدا بنضرب من أجهزة الأمن الوقائي
Dies ist das erste Mal, dass ein Protest in Hebron stattgefunden hat, bei dem niemand vom Präventiven Sicherheitsdienst geschlagen wurde.

Der palästinensische Aktivist und Künstler Hafez Omar twitterte [ar]:

@hafezomar:لأول مرة منذ العام ١٩٣٦ يتظاهر الفلسطينيون من أجل لقمة العيش!! العار لمن يريدنا أن ننسى فلسطين جريا وراء رغيف الخبز…
Dies ist das erste Mal seit 1936, dass Palästinenser gegen die Lebenshaltungskosten protestiert haben! Schande auf die, die uns Palästina vergessen und einem Brotlaib nachrennen lassen wollen…

Twitter wurde auch von humorvollen Slogans von palästinensischen Demonstranten überflutet. Rana Baker schrieb [ar]:

@RanaGaza: من أجمل الشعارات التي رفعت اليوم في فلسطين ضد حكومة ‎‫فياض‬‏ و غلاء الأسعار: “صرت أنزل ع السوق أعمل Like و أروح.” ‎‫‬‏
Eines der besten Transparente gegen die Fayyad-Regierung und die hohen Preise: “Wenn ich heutzutage zum Markt gehe, beschränke ich mich auf  ‘Gefällt mir!’ und gehe wieder nach Hause!”

Ein anderes Transparent wurde von Lamees Suradi bildlich festgehalten:

@lames7:أحلى تعليق من نابلس اذا مع الفقرا مش واقفين ولا مع الاسرى واقفين فهمونا ليش بعدكم قاعدين!
Der noch netteste Kommentar aus Nablus: “Wenn Ihr nicht mit den Armen steht, dann steht Ihr auch nicht mit den Gefangenen [en]; bitte erklärt uns warum Ihr noch an der Macht seid?”

Twitternutzer iPalestine schrieb über die versuchte Selbstverbrennung eines Mannes namens Hussein Qahwaji [ar]:

@PFLP67: مواطن قام بسكب البنزين على جسده وجسد ابنته البالغة من العمر 5 سنوات وحاول إحراق نفسه لكن المواطنين منعوه بالقوة.
Ein Bürger übergoss sich und seine fünfjährige Tochter mit Benzin und versuchte sich anzuzünden, aber andere hielten ihn mit Gewalt davon ab.

Einige Berichte [en] deuten darauf hin, dass Qahwajis Tochter an Krebs leidet und momentan in Jordanien behandelt wird, und dass er es sich nicht leisten kann sie zu besuchen.

Dies war nicht der erste Fall eines Palästinensers, der mittels Selbstanzündung protestiert hat. Am 2. September starb der siebzehnjährige Ehab Abu al-Nada in Gaza nachdem er sich in Brand gesetzt hatte, vielleicht in Nachahmung des Tunesiers Mohamed Bouazizi. Ehab Abu al-Nada hatte die Schule abgebrochen und arbeitete dreizehn Stunden am Tag für nur 30 Schekel (etwa 7 US-Dollar/6 Euro) um seinem Vater mit den Familienausgaben zu helfen.

Der Vorfall bekam viel Aufmerksamkeit, besonders nachdem ein Foto von Hamas-Führungsmitglied Ismail Haniyeh zusammen mit dem Vater veröffentlicht wurde; Haniyeh hatte ihn besucht, um ihm “Nothilfe” von 2000 US-Dollar nach Ehabs Tod zu geben.

Viele fragen sich, ob diese neue Bewegung weitergeführt wird, und ob es sich auf andere Dörfer und Städte ausweiten wird. John Lyndon fragte:

@johnlyndon1: Selbstverbrennungen in Gaza, Verbrennung von Fayyad-Abbildern in Hebron; Proteste in großen Städten der Westbank. Kommt der Frühling mit Verspätung in #Palästina an?

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..