Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Russland: Online-Plattformen für Koordination der Hilfen für Opfer der Flutkatastrophe

Die Flutkatastrophe in Kuban hat 640 Häuser zerstört, mehr als 5.000 Häuser wurden überschwemmt. Nach Angaben des Krisenstabs des Innenministeriums vom 08. Juli sind 150 Personen durch diese Naturkatastrophe ums Leben gekommen. Das gesamte Land sammelt humanitäre Hilfen, um die Opfer der Flutkatastrophe, die sich in einer extrem schwierigen Lage befinden, zu unterstützen. Wir stellen eine kurze Liste der aktivsten Onlineressourcen zur Verfügung, welche die Hilfen für die Bevölkerung von Kuban koordinieren.

Das Portal «Koordination der Hilfen für die Opfer der Flutkatastrophe in Krimsk» [ru]

Das Portal beinhaltet die aktuellsten Informationen: Fotoreportagen, Sendungen aus der Region, Listen der Verstorbenen, Angaben über die eingegangenen humanitären Hilfen für die Opfer. Es bietet auch viele Informationen darüber, welche Hilfe Freiwillige leisten können und wie sie sich vor Ort verhalten sollen.

Virtuelle Alarmglocke – ein Atlas der Hilfen bei Notfällen

Auf der “virtuellen Alarmglocke” wurde auf einer neuen Unterseite eine Karte für die Flutopfer in der Region Krasnodar eingerichtet. Die Freiwilligen der “Glocke” stellen dort Informationen über Annahmestellen für humanitäre Hilfen, Adressgesuche und Angebote der freiwilligen Helfer ein.

Wenn Sie auf rynda.org registriert sind, können Sie auf Ihrer Seite ein Freiwilligenprofil “Krimsk” erstellen und zweimal täglich Informationen über neue Hilfegesuche in Krimsk erhalten.

 Benutzeroberfläche der virtuellen Karte rynda.org

Benutzeroberfläche der virtuellen Karte rynda.org

Hilfen werden in allen Regionen gesammelt. Sehr ausführliche Informationen über den Bedarf und Annahmestellen für Hilfen sind auf der Seite «Reformation» in Nowosibirsk, einer gesellschaftlich-politischen Initiative, zu finden,.

Ausschnitt eines Artikels über die Hilfssammlungen für die Opfer in Krimsk auf der Seite

Ausschnitt eines Artikels über die Hilfssammlungen für die Opfer in Krimsk auf der Seite “Reformation”

Karte der Hilfen in Kuban

Auf der Crowdsourcing-Plattform Ushahidi kann man Punkte hinzufügen, um zu kennzeichnen, wo Freiwillige oder humanitäre Hilfen gebraucht werden.

Benutzeroberfläche der Karte der Hilfen in Kuban

Benutzeroberfläche der Karte der Hilfen in Kuban

Überblick über die Annahmestellen für humanitäre Hilfen

Im Blog von Alena Popowa.

In sozialen Medien:

  • Humanitäre Hilfen werden von der Bloggerin Doctor Liza gesammelt, die die Wohltätigkeitsorganisation “Gerechte Hilfe” (Moskau) leitet.
  • Die Gruppe Krasnodar bei LiveJournal.
  • Die Gruppe bei Vkontakte (dort gibt es Links zu einer Vielzahl regionaler Gruppen in anderen Städten).
  • Dieser Hashtag bei Twitter zur Orientierung: #поможем (#Lasst uns helfen).

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..