Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Spanien: Weihnachtliche Empörung der 15M-Bewegung

Dieser Bericht ist Teil unseres Dossiers über Europa in der Krise.

Am Mittwoch, dem 28. Dezember fand in Madrid, Barcelona und einigen anderen der wichtigsten spanischen Städte die sogenannte #CabalgataIndignada statt, zu der die #15M-Bewegung zuvor aufgerufen hatte [es]. Unter dem Leitspruch “Wir haben unsere Unschuld verloren, weil wir nicht noch mehr Lügen glauben und angesichts dieses schlechten Witzes des Verlustes der Grundrechte nicht schweigen” versammelten sich mehr als 5.000 Personen auf den Straßen Madrids bei der Puerta del Sol.

Plakat der ‘Cabalgata Indignada’

@acampadasolLo importante es que hoy hemos vuelto a las calles para manifestarnos con imaginación y creatividad. Enhorabuena, #15M#NoSoyInocente
@acampadasol Das Wichtige ist, dass wir heute auf die Straßen zurückgekehrt sind um mit Fantasie und Kreativität zu demonstrieren. Glückwunsch, #15M#NoSoyInocente
Juventud SIN futuro @juventudsin La # #'cabalgataindignada’ bajando por la Calle Alcalá entre villancicos y tambores pic.twitter.com/8FFKFQNR
Juventud SIN futuro @juventudsin Die #cabalgataindignada läuft mit Weihnachtsliedern und Trommeln auf der Calle Alcalá pic.twitter.com/8FFKFQNR
Die Menschenmenge hob erneut die Forderungen von #15M hervor: mehr Bürgerbeteiligung gegen die sogenannte Diktatur der Märkte und mehr Beteiligung bei der Demokratie. Dieses Mal nutze man die Weihnachtsfestlichkeiten aus: die Demonstration wurde als Schauspiel [es] ausgeführt, und schaffte es, eine große Anzahl an Teilnehmern [es] in einer Batucada bis zur Puerta del Sol zu versammeln.

Beginn der Cabalgata Indignada. http://alteridadperiodicocultural.blogspot.com/

Spannungen

Vor wenigen Tagen wurde dieses Video veröffentlicht, in dem Mitglieder der #15M aus Valladolid bei einer Zwangsräumung von einer Weihnachtskrippe zu sehen sind. Mit diesem Video werden die Zwangsräumungen angeklagt, die in großer Zahl im ganzen Land ausgeführt werden.

Während des Umzugs kam es zu einer Auseinandersetzung mit der Polizei, die erneut einige Teilnehmer anrempelte, und sogar einen Nachbar der APBM festnahm [es].

DSC_3078

Spannungsmomente während des Umzugs. Flickr von pierrerc

Als schließlich wieder Ruhe einkehrte, ging der Umzug ohne weitere Vorfälle weiter, und demonstrierte ein weiteres Mal, dass die Kraft der #15M-Bewegung darin liegt, alle Gelegenheiten zu nutzen, um neue Formen zu finden, um ihre Forderungen kenntlich zu machen.

Dieser Bericht ist Teil unseres Dossiers über Europa in der Krise.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..