Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Iran: Ahmadinejad's “Exorzisten” verhaftet

Fünfundzwanzig enge Mitarbeiter und Anhänger des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad und sein einflussreicher Chef des Stabes Esfandyar Rahim Mashaiwurden verhaftet, angeblich auch der “Exorzist” oder “Dschinn Fänger” Abbas Ghaffari.

Es wird spekuliert, dass dies aufgrund eines Streites zwischen Ahmadinejad und dem obersten Führer der islamischen Republik, Ali Khamenei, wegen dem Rücktritt des iranischen Ministers für Nachrichtendienste, verursacht wurde.

Letzte Woche beschuldigte [fa] Morteza Nabavi, ein konservativer Politiker, das Team von Ahmadinedschad, sie glaubten wohl, von Dschinnen oder Flaschengeistern ermächtigt zu sein. Bei einer Kabinettssitzung am Sonntag, den 8. May 2011 reagierte [fa] Ahmadinedschad, dass er Exorzisten in seiner Regierung habe, das sei wohl ein Witz. Sie können das Video here [fa] sehen.

Der iranische Blogger Azarakan fragt [fa] “Riecht Ihr nicht den Gestank des verfaulenden Leichnams einer Regierung, die das Land mit Exorzismus und Tricks regiert?” Der Blogger sagt:

Nachdem die 2009 Proteste gegen die Regierung ausgebrochen waren, wurden viele verhaftet, gefoltert und sogar getötet. Es überrascht deshalb kaum, dass jetzt 20 – 30 Ahmadinedschad-Mashai Anhänger inhaftiert wurden. Nachdem sich Ahmadinedschad der Forderung des obersten Führers der islamischen Republik, Khamenei, den Minister für Nachrichtendienste im Amt zu belassen, widersetzte, muss dieser seine Autorität geltend machen. Khamenei schickt [mit diesen Verhaftungen] auch eine Warnung an Ahmadinedschad, dass er in den noch verbleibenden zwei Jahren als Präsident, zu gehorchen hat. Schließlich wollte der ‘Supreme Leader’ all den verschiedenen Fraktionen wohl auch zeigen, dass, falls jemand nicht gehorcht, er ohne Ausnahme bestraft wird.

'"Schau, was Mahmouds Exorzisten getan haben"' Kartoon by Nik Ahang


Nik Ahang
, einer der führenden iranischen Karikaturisten zeigt Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi, wie er bei der umstrittenen Präsidentenwahl vor zwei Jahren Geister beobachtet; eine Wahl, die Ahamdinejad mit 63 Prozent gewonnen haben soll. Die Innschrift lautet ‘Sieh, was Mahmouds Exorzisten getan haben’.

Ein anderer Blogger, Zabanesabz sagt [fa] der Exorzist Abbas Ghafari sei eine Art ‘Herbalarzt’, der zu behaupten pflegte, er hätte besondere Kräfte, um verschiedene Krankheiten zu heilen. Er behauptete auch, er verfüge über eine besondere dunkle Macht.

Blogger Motafekrin erinnert [fa] uns daran, dass während der Präsidentschaftswahlen vor zwei Jahren Mir Hussein Mussawi sagte, Ahmadinedschad würde das Land mit Aberglauben und Wahrsagerei regieren.
Ein paar iranische Zeitungen berichteten [fa], dass mehrere Mitarbeiter von regierungstreuen Webseiten am Dienstag verschwunden sind. Sie sagten aber nicht, wer sie verschwinden lies: die Sicherheitskräfte oder die Dschinns!

Hinweis: In den ersten Minuten der Veröffentlichung enthielt diese Post einen Bearbeitungsfehler im ersten Satz, der vermuten lies, der Stabschef Esfandyar Rahim Mashai sei, verhaftet worden. Dies ist nicht der Fall.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..