Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Argentinien: Senat verabschiedet Gesetz zur gleichgeschlechtlichen Ehe

Der argentinische Senat verabschiedete gestern das Gesetz zur rechtlichen Gleichstellung von hetero- und homosexuellen Paaren bei der Eheschließung, u.a. einschließlich des Adoptionsrechts. Mit dieser Maßnahme wird Argentinien zum ersten Land Lateinamerikas, in dem die Heirat zwischen Personen des gleichen Geschlechts erlaubt ist. Über das Gesetz stimmten Senatsabgeordnete unterschiedlichster politischer Richtungen in individueller Wahl ab, da die Parteien ihren Mitgliedern Freiheit darüber ließen, ob sie das Gesetz annehmen oder ablehnen wollten.

Das Thema wurde ausführlich auf Twitter diskutiert, der Hashtag #matrimoniogay (gleichgeschlechtliche Ehe) zählte über mehrere Stunden weltweit zu einem der führenden Schlagwörter. Dort waren zahlreiche Tweets zum Thema zu sehen, viele davon von Usern aus anderen lateinamerikanischen Ländern, die auch ihre Meinung zum Thema mitteilen wollten. Im Folgenden eine kurze Auswahl der Tweets von Unterstützern der gleichgeschlechtlichen Ehe:

A los creyentes: ya está, si dios permitió que se apruebe es porque no tiene problemas con el #matrimoniogay así que aflojen con el rezoless than a minute ago via web

An die Gläubigen: bleibt locker, wenn Gott die Verabschiedung dieses Gesetz erlaubt, dann, weil er kein Problem mit #matrimoniogay hat. Hört also auf mit dem Beten.

Haber despertado con la noticia de la aprobación del #matrimoniogay me hace sentir orgullosa de vivir en un país que busca la igualdadless than a minute ago via web

Mit der Nachricht von der Annahme des Gesetzes zum #matrimoniogay aufgewacht zu sein, macht mich stolz darauf, in einem Land zu leben, das nach Gleichberechtigung strebt.

Que bonito! parabéns, Argentina. Grande exemplo pra América Latina. #matrimoniogayless than a minute ago via TweetDeck

Wie schön! Glückwunsch, Argentinien! Ein großartiges Vorbild für ganz Lateinamerika.

¡Felicidades Argentina! a seguirle el paso a los vecinos… #matrimoniogay #argentina Perdieron el mundial pero la ganaron en igualdadless than a minute ago via TweetDeck

Glückwunsch, Argentinien! deine Nachbarn werden deinem Beispiel folgen müssen. Du hast vielleicht die WM verloren, aber du hast bei der Gleichberechtigung gewonnen.

#matrimoniogay Vivimos en un país mejor que el de ayer.less than a minute ago via web

Heute leben wir in einem besseren Land als gestern.

Auf  Twitter sind auch diejenigen zu lesen, die sich gegen diese Gleichberechtigung aussprechen – einige davon berufen sich dabei auf bestimmte religiöse Argumente – doch ist diese Gruppe in geringerem Maße vertreten, verglichen zu den Befürwortern, die die Verabschiedung des Gesetzes freudig begrüßen. Hier ein paar Beispiele:

No tengo nada en contra de la union del mismo sexo, pero les recuerdo que Dios creo al hombre y a la mujer para que formen una familialess than a minute ago via Twitter for iPhone

Ich habe nichts gegen Partnerschaften von gleichgeschlechtlichen Paaren, aber lassen Sie mich daran erinnern, dass Gott Mann und Frau aus einem bestimmten Grund geschaffen hat, und zwar, damit sie eine Familie gründen.

Argentina se convierte en el Primer Pais Latino y Suramericano en aprobar la Legalidad del Matrimonio Gay en un Codigo Civil… Que asco!less than a minute ago via Twitter for BlackBerry®

Argentinien wird zum ersten Land Latein- und Südamerikas, das die Rechtmäßigkeit der Homo-Ehe ins Bürgerliche Gesetzbuch aufnimmt… Abstoßend!

Da das Gesetz erst vor wenigen Stunden verabschiedet wurde, gibt es noch nicht viele Blogeinträge zum Thema, aber einige positive Reaktionen kann man hier einsehen: Es la gente, estúpido [es]; Artepolítica [es]; 100 Volando [es], und Hernán Haines [es].

Zwischen der ersten Billigung durch die Abgeordnetenkammer vor einigen Monaten und der nun gefallenen Entscheidung des Senats kam es zu einer großen Debatte, die vor allem durch Mitglieder von Organisationen wie der katholischen Kirche aufgebracht worden war, die gegen die gleichgeschlechtliche Ehe protestierten und die sich aufgrund ihrer religiösen Ansichten für eine Beibehaltung von diskriminierenden Gesetzen aussprachen. Diese Gruppierungen riefen zu einer Demonstration auf, die am 13. Juli dieses Jahres stattfand und an der 50.000 bis 60.000 Personen teilnahmen. In den folgenden Links sind ein paar der von dieser Richtung vertretenen Meinungen nachzulesen: Argentavis [es] und Baradero Hoy [es]

Das Miniaturbild dieses Posts ist “Demonstration für das Gesetz der gleichgeschlechtlichen Ehe in Argentinien” von Flickr-User Globovisión, unter Verwendung einer CC Lizenz.

1 Kommentar

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..