Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Irak: Bagdad, Bomben und Wahlen

Werden die Wahlen eine neue Ära der politischen Stabilität für den Irak bringen oder wird es mehr vom Gleichen geben? Irakischen Blogger diskutieren über ihre Ängste und Hoffnungen am Tag der nationalen Wahlen. Aber zuerst …

Wenn Sie in dieser Woche keine andere Post lesen, so lesen Sie doch bitte diese hier

Am Vorabend der Wahlen schreibt Sunshine über ihre Wünsche für die Zukunft:

Wir sind einfach müde vom Leben mit dem Horror, wir wollen nicht noch mehr Menschen, die wir lieben, verlieren, dieser Krieg war blutig und ich wünsche nur, dass er jetzt zu Ende ist und nur noch als ein böser Traum in meinem Leben zurückbleiben wird… Ich frage mich ob meine im Ausland lebende Tante, die ich seit 5 Jahren nicht mehr gesehen habe, zurückkommen wird; meine Cousinen kenne ich überhaupt nicht… Die Iraker wollen ihr Leben zurück haben… Ich kann kaum den Tag abwarten, an dem ich aufwache und in meinem Zimmer die Vorhänge öffne und wieder Leben in meiner Nachbarschaft sehe, anstelle der Geisterstadt; ich kann kaum den Tag erwarten, an dem wir die Bretter vor den Fenstern abnehmen; ich frage mich immer wieder ob ich und alle anderen Irakis sich jemals wieder befreit fühlen werden… Ich habe so viele Hoffnungen und Pläne für diesen Tag, und frage mich, wann wird er wohl kommen ..

Ich möchte gerne gute Nachrichten über den Wiederaufbau unseres Landes hören, wie sich die Wirtschaft verbessert, und nicht, wie viele Menschen getötet wurden…

Sie berichtet von der derzeitigen Kampagne der Terroristen gegen alle Christen in ihrer Heimatstadt Mosul und schreibt:

Warum? Wie ist das passiert? Wer steckt dahinter und zwingt die Christen zu fliehen?

Die politischen Parteien bekämpfen sich gegenseitig und die Opfer sind die Unschuldigen … alle diese Morde und das Furchterregende wurde durch die Wahlen verursacht, die Christen sollten aufs Land gehen und von den Wahlen verbannt werden…

Was mich so wütend macht und so frustriert ist, wenn es zu einer “weinenden Zeremonie” kommt, dann verfällt das Land in einen Notstand; so viele Soldaten und enorme Sicherheitsvorkehrungen werden zum Schutz der Schiiten, vorgenommen. Und für die Sicherheit der Christen, die nur mit ihrem täglichen Leben fortfahren wollten, zur Schule oder zur Arbeit gehen, wurde nichts unternommen, es ist so unfair…

Worte der Straße

Sunshine fotografiert ihren tintengefärbten Finger im Siegesgruß.

Baghdad Dentist erzählt uns, was in seiner Stadt am Tag der Wahl vor sich ging:

Letzte Nacht durften keine Autos fahren und alle Straßen, die zu den Wahl-Zentren führten, wurden mit Stacheldraht und Armee-Fahrzeugen abgeriegelt.
Als die Wahlen begannen, hörte man in Baghdad viele Explosionen. In den Nachrichten wurde gesagt, dass viele Granaten in viele Stadtbezirke wie Adamyah, Al-adil, Palestine street, Ur und viele andere in einer Welle von Angriffen geschossen wurden. Bagdad ist nicht sicher …

Trotz ihrer Ängste zum Wählen zu gehen bestehen die Iraker auf der Demokratie zum Stoppen der Gewalttätigkeiten und um irakische Bürger als ihre Vertreter zu wählen.

Nibras wählte und fühlt sich großartig:

Das Größte daran war, wie normal es sich fühlte; die Wahlen wurden zur Routine und einer normalen Erscheinung. Das ist schon eine Leistung für ein Land mit Iraks Vergangenheit und den derzeitigen Herausforderungen…

Das war eine logistische Fehlleistung der Dschihadisten, in der Nähe der Wahllokale gab es kaum erfolgreiche Selbstmordattentäter oder Schießereien. Granaten willkürlich in Baghdad herumzuwerfen ist BS (Bockmist). Es hat die Wähler ganz bestimmt nicht eingeschüchtert.

Ladybird fuhr aufs Land, um dort den Wahl “Zirkus” zu beobachten.

Ich bemerkte, dass viele Leute nicht-religiöse Parteien wählten, besonders Allawis Liste Al-Iraqiya, aber es gab auch Maliki Anhänger…

Die Warteschlangen war sehr lang, ca. 4-5 Stunden Wartezeit. Ich verließ das Wahllokal gegen 17:00 Uhr und die Schlange war ungefähr einen Kilometer lang.

Von dem, was ich las, und sah glaube ich, dass Maliki und Allawi Kopf an Kopf liegen.

und die McClatchy Zeitung gibt den umfassendsten Bericht über den gesamten Iraq in ihrem Journalisten-Blog.

Angst und Hoffnung

Layla fühlt, dass die ersten Ergebnisse hoffnungsvoll sind, erwartet jedoch weitverbreiteten Betrug. Sie tweets Ergebnisse, so wie sie sie hört und kommt zu dem Schluss:

Dies ist eine große MORALISCHE Niederlage für die schiitischen Parteien und insbesondere Maliki … und sie zeigen auch, was ich 4 Jahren lang immer gesagt habe – wir sind im Wesentlichen ein säkulares und nationalistisches Volk.

Das ist aber AUCH eine symbolische Niederlage für den Iran und den AMERIKANISCHEN Plan, die Agenda mit der sie uns brutal und kriminell besetzt und uns entlang religiösen Linien gespalten haben.

… Ich liebe dich Irak.

Aber nach konstanten Wahlbeobachtungen hatte sie genug:

Ich muss aus dieser irakischen Wahlstimmung herauskommen. Ich habe Angst über das, was passieren wird, wenn die endgültigen Ergebnisse veröffentlicht werden…mein Bauchgefühl sagt es mir…ich muss abschalten, ganz abschalten…

Neurotic Wife wählte nicht und erklärte in einen Brief an ihren verstorbenen Vater ihre Gründe:

Es tut mir leid, aber es gibt keinen von dem ich glauben kann, dass er den Irakern ein besseres Leben bringen wird. Alle diese Versprechungen, die sie den Leuten machen, sind falsch. Sie nehmen an der Wahl teil, um ihre eigenen Egos zu befriedigen. Ihre eigenen Egos und ihre eigenen Bedürfnisse …

Ja Papa ich weiß, dass du mir nicht zustimmst. Ich weiß, dass du immer gehofft hast. GROSSE Hoffnung… Papa, da draußen gibt es keinen ehrlichen Menschen, glaube mir. Ihre Worte machen für mich keinen Sinn mehr. Denn ich weiß, ich weiß dass der Iraq, den du kanntest, nie mehr zurückgekommen wird. Nicht heute, nicht im Leben meiner Kindern, niemals. Und nein, ich bin keine Pessimistin, wie du mich immer genannt hast, sondern eine Realistin.

Viele Leute bezeichnen dies als einen historischen Augenblick. Was ist Geschichte? Bezeichnen wir jetzt jede Wahl als einen historischen Moment? Das ist etwas, was ich nicht verstehe. Was für eine Geschichte machen die da. Was werden meine Kleinen lesen, wenn sie erwachsen sind? Iraq der zerschmetterte Traum? Hunderttausende von Menschen riskieren ihr Leben, weil sie hoffen. Und vielleicht ist die Hoffnung das Einzige, was sie im Augenblick haben. Aber für mich ist das nichts anderes als eine Wiederholung eines endgültigen Scheiterns. Es tut mir leid, Papa, ich will dich nicht verärgern, aber du hast uns immer gesagt, wir sollen unsere Meinung sagen, und das ist genau das, was ich denke.

Sunshine ist damit überhaupt nicht einverstanden. Sie schreibt:

Wie oft denken wir nur an uns selbst, an die Dinge, die wir tun müssen und dabei jeden Tag das “Ich” Wort benutzen? Es wäre großartig, wenn die Menschen stattdessen heute “Iraq” sagen und den Nutzen für die Gemeinschaft vor ihren eigen stellen würden, weil an diesem Tag nichts wichtiger ist als die Wahl, um für uns und für unsere Familien eine besser Zukunft zu bauen…

Alle meine Verwandten in Bagdad und Mosul, im Irak und im Ausland haben gewählt, auch meine Freunde, sogar diejenigen, die immer zögerten, nachdem ich sie dazu gedrängt hatte…

Ich bin so stolz auf alle Iraker, die gewählt haben und …

Hammorabi hat einige Hoffnung für die Zukunft, aber nicht viel:

die Einmischung der anderen Ländern, darunter Iran und Saudi-Arabien, die fehlenden Pläne für den Rückzug der ausländischen Truppen und eine starke irakische Armee fähig, die irakischen Grenzen und die innere Sicherheit zu schützen und viele andere Probleme. Alle diese und andere Probleme führten zu einem schwachen und korrupten Iraq …

Die meisten Iraker, die heute zur Wahl gingen, suchen Veränderung von der sie hoffen, dass das Ergebnis nach der Wahl eine Regierung und ein Parlament ohne religiöse Ideologien sein wird. Die Interessen Iraks sollten obenan stehen und nicht die Interessen der anderen Länder.
Wir glauben, dass ein Wandel eintreten wird und wir wissen auch, dass es keine Wunder gibt.

Und schließlich:

Iraq the Model, das in den USA lebt, hat eine etwas andere Wahl-Erfahrung:

Im Dezember 2005 gingen wir von zu Hause zu dem Wahllokal (wo ich als Kind zur Schule ging) zum Soundtrack von Granaten und Gewehrfeuer. In der Tat, diese zehn Minuten zu Fuß machten uns so viel Angst und Sorge, gaben aber auch Hoffnung und Stolz.

Dieses Mal wird mein Trip zum Wahllokal weniger interessant sein, weil ich die Orange-Linie nach Arlington zu einem Ort nehmen werde, der zufälligerweise ein Hotel ist, dessen Eigentümer eines Tages Paris Hilton sein wird.
Ja, das ist ein wenig langweilig.

3 Kommentare

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..