Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

China: Googles mögliches Exil führt zu Cyber-Protesten; Netizen in Aufregung

“Tu nichts böses” (do no evil), sagt Google. Die Ironie ist jedoch, dass Google der chinesischen Regierung geholfen hat, sensible Informationen von chinesischen Internet-Nutzern fernzuhalten, was notwendig ist, wenn man in China operieren möchte. Doch diesmal scheint es wirklich provoziert worden zu sein und hat deshalb seine schwelende Fehde mit den Behörden veröffentlicht. Google wird China wahrscheinlich verlassen.

Der Beitrag im Google-Blog erklärt, dass Google-China seit Langem unter Cyber-Angriffen leidet und dass Informationen seiner Kunden, von den viele Menschenrechtler sind, von Dritten eingesehen wurden.

Bekannter ist jedoch seine Selbstzensur. Wenn man bei Google.cn zum Beispiel Wörter wie ‘Tienanmen’ eingibt, erhält man keine Bilder oder Texte über den Vorfall von 1989.

Als Google also vergangene Nacht ankündigte, dass die Zensur aufgehoben wird, überfluteten die chinesischen Internet-Nutzer die Webseite, um nach all den sensiblen Begriffen zu suchen, zu denen ihnen in der Vergangenheit kein Zugang gewährt worden war. Bei Twitter, in Foren und Diskussionsbeiträgen erleben wir eine Explosion von Unterhaltungen über Google und seinen möglichen Abgang oder Exil, aus China.

Bei Twitter sagt pzhtx:

Google热榜中“天安门”上升到第一了,中国网民在送Google最后一程

In der Liste der Pop-Tags steigt ‘Tienanmen’ auf den ersten Platz. Auf diese Weise verabschieden sich die chinesischen Netizen von Google.

Die Leute trauern darüber, dass sie nun auf das größte LAN-Netzwerk der Welt beschränkt sind, das von der strengen Zensur der Großen Feuermauer umgeben ist:

Facebook的原罪是它能让人认识想认识的人,Twitter的原罪是它能让人说出想说的话,Google的原罪是它能让人找到想找到的东西,Youtube的原罪是它能让人看到想看到的东西……所以它们都被干掉了

Facebooks Sünde ist, dass es den Leuten dabei hilft, etwas kennenzulernen, was sie wissen möchten. Twitters Sünde ist es, dass es den Menschen zu sagen erlaubt, was sie sagen wollen. Googles Sünde ist es, das es den Leuten erlaubt zu finden, was sie finden wollen und Youtube lässt uns sehen, was wir sehen wollen. Deshalb werden sie alle ausgestoßen.

Es wird sich auf Millionen von Netizens auswirken, denn seit Googles Erscheinen in China wurde seine Suchmaschine, Gmail und Google Doc von vielen benutzt. Ein Netizen bei Xiaonei, die Webseite eines sozialen Netzwerkes welche bei jungen Leuten sehr beliebt ist, war in Panik:

陆铠 :早上看到新闻说“谷歌将退出中国市场”……吓醒了……我的Gmail,我的Google docs,我的谷歌咨询,我的互联网

Ich habe gesehen, dass “Google plant, den chinesischen Markt zu verlassen.” Ich wurde schrecklich munter … Meine Gmail, meine Google Docs, meine Google-Suche und mein Internet.

Solche Tage sind für das chinesische Cyberspace ungewöhnlich. Baidu wurde gerade von selbst-ernannten iranischen Hackern angegriffen, was einen Cyber-Krieg hervorrief. Baidu, eine lokale chinesische Suchmaschine mit dem größten Marktanteil, wird oft mit Google verglichen. Ihr Ruf ist jedoch angeschwärzt wegen seiner strengeren Zensur und der Tatsache, dass Suchergebnisse über vergiftete Milch entfernt wurden, nachdem man von den Herstellern Geld angenommen hatte.

王子健 :百度该不知道的都不知道,谷歌不该知道的都知道,他知道的太多了…

Baidu zeigt dir nichts, was du nicht wissen sollst, aber Google ist das Gegenteil. Es zeigt zu viel.

Google wird von den Internet-Nutzern sehr gelobt:

樊春晓→槑 :谷歌退出中国市场?!谷歌有骨气,谴责xx一个,没有民主的地方,谷歌情愿退出,道义、金钱,什么更重要?我收回以前说老外没文化的话,现在他们为我们诠释了什么叫舍身取义,XX,看看现在的中国人,祖宗的美德一点都没留下,枉为华夏子孙

Google verlässt den chinesischen Markt? Ein Unternehmen mit Rückgrat! In einem Land ohne Demokratie zieht Google es vor, sich zurückzuziehen. Was ist wichtiger, Geld oder Moral? Ich will nicht sagen, dass Ausländer unhöflich sind, denn sie haben uns allen gezeigt, was es bedeutet, “sich für die Gerechtigkeit zu opfern”. Sehen Sie sich die Chinesen von heute an, die Verdienste der Vorfahren sind vergessen. Ich bin beschämt, mich als ein Nachkomme der Huaxia Groß-China zu bezeichnen.

Einige sarkastische Wörter sind in Cyberspace recht beliebt geworden.

90后:今天我翻墙,看到一个国外网站叫Google的,妈的全是抄袭百度的。00后:翻墙是什么? 10后:网站是什么? 20后:国外是什么?

Leute, die in den 90er Jahren geboren wurden: Heute habe ich die’ Große Feuermauer’ überklettert und eine ausländische Webseite namens Google gesehen. Sch… es ist ja nur eine Kopie von Baidu.
In den 00er Jahren geboren: Was ist gemeint mit ‘eine Große Feuermauer’ zu überklettern?
In den 10er Jahren geboren: Was ist mit einer ‘Webseite’ gemeint?
In den 20er Jahren geboren: Was bedeutet ‘ausländisch'?

唐鹏 :我党威武,我天朝万岁!!谷歌终于要“自愿”退出中国市场了!!!

Tang Peng rief: Große Partei, lang lebe die CCP-Dynastie! Endlich will Google den chinesischen Markt ‘freiwillig’ verlassen?

Die Leute haben sehr schnell herausgefunden, wie das staatliche CCTV den Vorfall kommentieren könnte:

cctv新闻稿:近日谷歌公司由于黄色搜索,侵犯中国作家著作权等问题,遭到了中国网民的普遍抵制。由于业绩下滑严重,考虑退出中国市场。这又是一次中国网民抵制外国不良网络服务商的成功案例!

Weil man kürzlich bei Google auf Probleme wie obszöne Suchergebnisse und Verstöße gegen Urheberrechte traf, wurde sie von den chinesischen Netizen boykottiert. Auch aufgrund der rückläufigen Einnahmen erwägt Google, den Markt zu verlassen. Hier haben wir einen weiteren Fall, wo eine pervertierte ausländische Webseite von dem chinesischen Volk boykottiert wird.

Eine Kampagne Blumen vor die Google-Büros in China zu legen hat gerade im Internet begonnen. Es wird angenommen, dass dies eine Möglichkeit sein soll, Google in Erinnerung zu behalten und die Trauer und den Zorn über die Zensur auszudrücken. Es wurde bereits mit Maßnahmen begonnen, vor dem Google-Büro in Peking eine Blumen-Gedenkstätte zu errichten.

1 Kommentar

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..