Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Indien: Das Setzling-Projekt

Das Setzling-Projekt. Bild von Bombay Lives

Zwei in Mumbai lebende leitende Angestellte, Satish Vijaykumar und Ranjeet Walunj, begannen mit einer erfolgreichen Online-und Offline-Kampagne, die beabsichtigt, das Gesicht von Mumbai grüner zu gestalten.

Pushpee von Welcome to Mumbai sagt uns, warum diese Art von Projekt erforderlich ist:

In Mumbai gibt es zuviel Staub, Umweltverschmutzung, zu viele Menschen und jeden Tag gibt es neue Baustellen und das Traurige dabei ist, dass die Bäume für diesen Zement-Fortschritt abgeholzt werden. Aber wissen Sie, dass es bald nur noch eine Betonwüste ohne jegliches Grün geben wird und der einzige Ort, wo wir etwas Grünes finden können ist dann wohl der Park, wo wir regelmäßig spazieren gehen.

Der Blogger fügt hinzu:

In Mumbai gibt es nur noch zwei Vogelarten: Krähen und Tauben. Wo sind all die anderen schönen Vögel hin?

Das Setzling-Projekt (klicken Sie hier, um zur Website des Projekts zu gelangen). Bild von Fotuya

Satish Vijaykumar kündigte folgendes am 24. November 2009 in seinem Blog ‘Bombay Lives” an:

Ich und Ranjeet machen eine kleine Kampagne zum Pflanzen und Verteilen von Baum-Setzlingen an jeden und allen Teilen unserer Stadt.
Weitere Einzelheiten und eine Anmeldung für die Setzlinge gibt es bei http://thesaplingproject.com/.

Die Projekt-Webseite informiert ebenfalls darüber, dass die Pflanzen kostenlos abgegeben werden. Darüber hinaus kann man auch ‘Neem’ oder ‘Ashoka’ Pflanzen zum Preis von 40 Indien Rupien (ca. €1,25) je Setzling sponsern. Um an dem Projekt teilzunehmen, muss man ein paar Setzlinge pflanzen, sie für mindestens zwei Jahre pflegen und über ihren Wachstum Bericht erstatten.

Die Setzlinge sind zur Verteilung bereit. Bild von Bombay Lives
Die Setzlinge sind zur Verteilung bereit. Bild von Bombay Lives

Und hier kommt der Online-Twist. The Times of India berichtet, dass das Projekt am liebsten mit solchen Pflanzen-Besitzern zusammenarbeiten möchte, die ein Online-Profil haben und die zivilen und sozialen Medien-Werkzeuge wie Twitter, Blogs, Flickr und YouTube für ihre Berichterstattung über das Wachstum der Bäumchen mit Fotos und Videos benutzen.

Die Kampagne wurde mit Blogs (Bombay Lives, Mayavi World) und anderen sozialen Medien wie Facebook stark publiziert. Des weiteren wurden die Informationen von vielen Teilnehmern über Twitter verbreitet.

skyn3t: Das #Sapling Projekt findet heute @11 morgen in der Nähe von Barista, Shivaji Park (Dadar) statt mehr infos @http://bit.ly/5P2ham ‘Come lets plant a tree :)’

gopal_b: etwas grünes, soziales und unternehmerisches und absolut gemeinnützig. Jungen und Mädchen #sapling Projekt

Weitere Informationen gibt es bei den folgenden Twitter-Adressen:
@ranjit_walunj, @bombaylives, oder suchen Sie unter der Twitter hashtag #sapling.

Sapling Unity – Bild von Bombay Lives

Die erste Verteilung der Setzlinge fand am Samstag, den 19. Dezember im Shivaji Park in Mumbai statt. DNA India berichtet, dass über 200 Personen der Bewegung beigetreten und am Samstag mehr als 60 Freiwillige erschienen sind.

Satish Vijaykumar berichtet in den Mumbai Metblogs mit Bildern:

Wir verteilten ungefähr 120 Setzlinge (Neem, Ashoka, Herbal Creepers) an unsere Freunde und die Wohnungsbau-Gesellschaften im Shivaji Park für die allgemeine Öffentlichkeit.

Wir haben auch ein paar Bäumchen am Pfadfinder-Pavillon gepflanzt.

Ich möchte allen danken, sowohl Online-und Offline, die per Twitter, Blog und Facebook andere eingeladen haben und auch denen, die aus diesem Anlass kamen und sich freiwillig für das Setzling-Projekt meldeten.

Das Pflanzen von Setzlingen. Bild von Bombay Live

Weitere Bilder gibt es auf der Flickr-Seite des Projekts.

Hier sind ein paar Twitter-Reaktionen von einigen Teilnehmern:

AntarYaami: Spass beim @ #sapling Projekt. Unterricht für die Neem-Anpflanzung

skyn3t: zurück zu Hause vom #sapling Projekt, pflanzte ein paar Bäumchen
@dadar, brachte zwei Neem-Setzlinge nach Hause um die Umwelt zu retten:)

rahulcool: @bombaylives @ranjeet_walunj ich pflanzte die Bäumchen sobald ich nach Hause kam.!! fühl mich richtig stolz, eine wirklich gute Initiative…#sapling

Transport der Setzlinge. Bild von Bombay Lives

Satish schließt ab:

Heute war nur ein Anfang, wir werden diese Bewegung noch ausweiten und mit regelmäßigen Verteilungen der Setzlinge in Bombay und anderen Städten weitermachen.

Das Ziel des Projektes ist es, bis zum Jahre 2010 10.000 Bäumchen zu pflanzen.

Alle Bilder in diesem Beitrag wurden mit Genehmigung verwendet

1 Kommentar

  • […] Beitrag erschien zuerst auf Global Voices. Die Übersetzung erfolgte durch Hans H. Knauf, Teil des “Project Lingua“. Die Veröffentlichung auf […]

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..