Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Blogger bringen Madagaskar ins Rampenlicht

ivan-path.jpg

Im letzten Monat wurde Madagaskar von dem Wirbelsturm Ivan heimgesucht, und die Weltöffentlichkeit nahm kaum Notiz davon. Seine Kraft und Zerstörungskraft waren mit der von Hurricane Katrina vergleichbar, trotzdem berichtet Andriankoto von ‘Foko Madagascar’, die französische und amerikanische Presse habe kaum berichtet. Die madagassischen Blogger machten es sich zur Aufgabe, den Mangel an Informationen auszugleichen:

Die Mainstreammedien mögen die Berichterstattung über die Wirbelsturm-Saison im Indischen Ozean aufgegeben haben, aber die Bürgermedien habe die Lücke gefüllt und gaben ihr bestes, um die Kommunikation im Land und mit dem Rest der Welt aufrecht zu erhalten.

Die gemeinsamen Anstrengungen der Blogger in der Berichterstattung über die Folgen des Sturms führten zu einer interaktiven Karte mit dem derzeitigen Status vieler Regionen in Madagaskar, sowie Foto-Vergleiche, die die Ausmaße der Überschwemmungen rund um Antanarivo zeigen.

Madagassische Blogger vom FOKO blog club, einer Initiative von FOKO, arbeiteten sehr engagiert. Aus dem FOKO Blog:

Einer unserer enthusiastischen Blogger, Avylavitra … überschwemmte uns mit Bildern des Wirbelsturms:

cyclone-ivan.jpg

Avylavitra nutze seine frisch erworbenen Kenntnisse im V-Bloggen, um Videos von den Fluten bei YouTube zu zeigen.


FOKO hatte vergangenen Monat viel zu tun, sie organisierten unter anderem ihre ersten Workshops zum Video- und Foto-Bloggen. foko-23-fev.jpg

Als Beispiel für das kommende zeigt Avylavitra bei Flickr Fotos von Aufständen während eines Fußballspiels vor dem Mahamasina Municipal Stadium.

FOKO pflanzte auch Bäume in Andranovelona, zusammen mit der Namana SeraSera Youth Group. Avylavitra, Mitglied der Namana SeraSera, hat Fotos von dem Ereignis gemacht:

tree-planting.jpg

Es wurde auch eine Übung zum Kommentieren in Blogs angeboten. Erfahrene Blogger unterstützen Neulinge, indem sie in den Kommentaren Ratschläge geben und zum weitermachen ermuntern. Dies führte zu einer regen Kommentarkultur bei den teilnehmenden Blogs, und die Neulinge blieben am Ball.

Ein Teil dieser Posts aus dem Januar wurden für das internationale Publikum übersetzt. Gazety_adaladalas Artikel über das willkürliche Parken in Antananarivo rund um die Uhr sollte man nicht verpassen.

tomasina.jpg Trotz des Sturms kümmerte FOKO sich um seine Pläne, bald auch in Madagaskars zweitgrößter Stadt Toamasina zu arbeiten.

“Warum möchte der Foko Blog Club auch in Toamasina arbeiten? Wir wollen mehr Aufmerksamkeit auf diese sehr dynamische Region lenken, in der es eine sehr erfahrene Jugend und Gemeinschaft gibt, die viele Geschichten zu erzählen hat. Die Toamasina Gruppe wird Aufmerksamkeit auf Umweltthemen lenken, über die weder im Internet noch vor Ort viel gesprochen wird. Mit ihrem charmanten Akzent, der wunderschönen Küste und Freundlichkeit wird uns die Gruppe schnell überraschen!”

Der Workshop verlief gut, und hier gibt es einen Feed der neu ausgebildeten Blogger aus Toamasina.

blog-training.jpg

Fünf der Posts aus dem Februar wurden auf der Seite des FOKO Blog Club übersetzt. Zwei von ihnen beschreiben, wie schnell die Autoren begonnen haben, sich selbst in ihren Blogs auszudrücken.

Karenichia aus der FBC-Tana-Jugendgruppe schreibt auch weiterhin hervorragende Artikel, und bloggt jetzt auch auf Englisch. Sie spricht über ihre Probleme mit der madagassischen Gesellschaft und fragt sich etwa, “warum ist es so wichtig für die madagassische Gesellschaft und Wirtschaft, dass Mitarbeiter einige Jahre im Ausland waren?”.

Derweil hat FOKO die Verbindungen zu den anderen Rising Voices Projekten gestärkt, aus ihren Erfahrungen gelernt und ihre Tipps für Workshops beachtet. Es wurde Artikel über Nari Jibon, Hyperbarrio und Voces Bolivianas verfasst.

Hery, ein weiteres Mitglied von Serasera Namana, plant, selbst Teenager im bloggen zu unterrichten. Hier gibt es ein Interview mit Hery zu ICT und Jugend in Madagaskar.

Mehr Infos zu den spannenden Projekten gibt es im FOKO Club Blog und im FOKO-Projektblog zu Rising Voices.

1 Kommentar

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..