Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Kasachstan: Kompromat-Krieg

Rakhat Aliyev ist ehemaliger Schwiegersohn des Präsidenten Nazarbayev, ehemaliger Chef der Spezialdienste, ehemaliger Medienmogul und ehemaliges einflussreiches Familienoberhaupt. Heute ist er in Strafverfahren verwickelt, ihm wird Entführung und eventuell auch Mord an Führungspersonen der Nurbank, die von Aliyev kontrolliert wurde, vorgeworfen. Kurz nach der Eröffnung des Verfahrens verließ er das Land und lebt nun in Wien. Ab und zu mischt er die kasachische Politik auf, indem er diskreditierende Unterlagen durchsickern lässt, die Mitglieder der Elite belasten – so genannte Kompromats.

Kürzlich brachte Rakhat eine ganze Reihe besonders schmerzvoller Kompromats: Telefon-Mitschnitte von Schlüsselpersonen, darunter Minister, hohe Beamter und Oligarchen. Auch wenn der Inhalt selbst nicht sonderlich gefährlich war ging den Abgehörten sicher auf die nerven, dass ihre Leitungen nicht sicher sind.
Der Lokaljournalist Mantrov glaubt [RUS], dass sich vielleicht ein Putsch zusammenbraut: “Rakhat Aliyev ist von Drohungen zu Handlungen übergegangen, und erzählt der Welt vom kasachischen Regime,” dessen Anhänger und Verteidiger er noch vor kurzem gewesen sei. “Es gibt Gerüchte, mehrere Agenten, die die Telefone höherer Amtsträger verwandst hatten, seien festgenommen worden, weil sie die Dateien zur Destabilisierung der Politik genutzt hätten”.

Auch wenn die Opposition, die ihn als jemanden sieht, der von den Demokraten kritisiert wurde, weil er als ehemaliger Verwandter des Präsidenten den Sicherheitsdienst anführte, jede Unterstützung von Herrn Aliyev zurückweist, haben mehrere Websites der Opposition die Audio-Files veröffentlicht. Die Seiten wurden umgehend von der ISP Kazakhtelecom (in Staatsbesitz) gesperrt. Auch die erste kasachische Podcast-Seite Inkar, die ein Telefoninterview mit Aliyev führte, wurde gesperrt.

Der Inkar-Reporter Ivanalmazoff kommentiert [RUS]: “Nicht zum ersten mal werden Seiten, die die Opposition unterstützen, in Kasachstan gesperrt. Wir haben also schon eine politische Kriese”. Der kasachische Regisseur Rachid Nougmanov lebt in Frankreich und ist der Opposition freundlich gesonnen. Sein Blog Kub wurde ebenfalls gesperrt, und die .kz Domain entzogen [RUS].

Geschrieben von Adil Nurmakov.

1 Kommentar

  • […] via wikipedia.org, GNU-Lizenz Dieser Artikel erschien zuerst auf Global Voices. Die Übersetzung erfolgte durch Clemens Harten, Teil des “Project Lingua“. Die Veröffentlichung auf […]

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..