Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Tadshikistan: Parlament gegen Hexen

Tadshikistan versucht, Hexerei und Wahrsagen zu verfluchen. Für die meisten von uns ist das keine Überraschung, nach all den seltsamen Gesetzen die das Parlament verabschiedet hat. Die Gesetze zur Hexerei sind Teil der “Kulturrevolution”, die Präsident Rahmon anfang des Jahres ausgerufen hat.

Weit ab von der Empörung der Ausländer kommt es den meisten hier nicht komisch vor. Sie denken, dass Scharlatane bestraft werden sollten. Beim Zentrum für Volksmedizin sind etwa 5000 ‘Heiler’ registriert, einer auf 150 Einwohner. Die meisten von ihnen befassen sich mit Zauberei und Wahrsagen und verdienen damit viel Geld.

Viele Blogs haben auf die Artikel über das Anti-Hexen-Gesetz gelinkt, aber nur wenige kommentieren. Hier sind einige der Meinungen:

Ian sagt bei Beyond the River ironisch:

 Diese wichtige Aktion kommt zu einer Zeit, in der sie große Probleme mit der Elektrizität in der Hauptstadt haben. Harry Potter hat einen Pressesprecher erklären lassen, er verurteile den jüngsten Rechtsbruch durch die Regierung gegen die Menschenrechte von Magiern und anderen religiösen Gruppen.

Ian von Chess, Goddessand Everything hält es für unmöglich, den Menschen Traditionen zu nehmen, die tausende Jahre alt sind, älter als der Islam:

Das erinnert mich an die Versuche der Kommunisten, die Religion in Russland und China auszumerzen. Die Religion ging in den Untergrund. Unterdrückung funktioniert nicht auf Dauer.

David fragt sich bei Hoolavoo.com, ob das Leben in Tadshikistan so schlecht ist, wie die Medien berichten:

Gott sei Dank, dass endlich jemand gegen Hexerei in unseren modernen Zeit vorgeht. Nun, es ist nicht so schlimm, denn es verschwinden auch die üppigen Hochzeiten und die Regierung hat interesse an den Autos und Handys der Jungen und Verwöhnten.

Ashr501 zeigt sich extrem überrascht:

 Es beunruhigt mich, dass immer, wenn ich eine Geschichte geschrieben habe, die in meinem Kopf entstanden ist, die Geschichte war zu werden scheint.

Matt Philip hält die Geschichte für ‘außergewöhnlich seltsam':

Sie scheinen auf dem rechten Weh zu sein zu einer strahlenden, glänzenden Zukunft, in der alle sozialen Probleme, die einer Gesellschaft gibt sicher und effektiv bestimmt und unter Quarantäne gestellt wurden. Hervorragend …

Tom Gross fragt sich, ob das Land ‘letzte Bastion der Hexerei’ bleiben wird. The amateur scientist ist vermutlich der einzige Blogger, der in der Entscheidung des Paraments etwas Gutes sieht:

…  Diese Gesetzgebung mag wie eine Maßregelung gegen die Meinungsfreiheit aussehen, ist aber in Wirklichkeit nichts anderes als ein Vorgehen gegen spirituellen Raub.

Originaltext auch bei neweurasia erschienen. Geschrieben von Vadim.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..