Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Marokko: Weihnachten in Maghreb

Obwohl Marokko in erster Linie ein muslimisches Land ist, und obwohl wir erst die zweite Dezemberwoche haben, liegt Weihnachten in der Luft – zumindest für die ausländischen Blogger im Land.

Connie in Morocco, eine Friedenscorps-Bloggerin, hat ein ambivalentes Verhältnis zu der Weihnachtssaison: Sie vermisst ihre Heimat, aber nicht das kommerzielle amerikanische Weihnachtsfest:

Meine Zeit hier hat meine Sicht auf das amerikanische Weihnachtsfest nicht verändert.  Ich hatte gerade die Nase voll von dem ganzen Kommerziellen, und setzte mich dem nur noch widerwillig aus. Hier ist mir sicher der Sinn dieser Zeit noch bewusster geworden, der zum Klischee geworden ist. Ich vermisse meine Familie und Freunde, die Musik, die wohl überlegten Geschenke… aber ich muss zugeben, dass es ein bisschen erleichternd ist, nicht von der ganzen Werbung belästigt zu werden. Trotzdem wird es toll sein, das nächste Weihnachtsfest wieder zuhause zu begehen.

Nicole von Moving to Morocco, zeigt Fotos von ihrem ersten Weihnachten in Marokko, darunter ein Weihnachtsbaum mit einem hinweis auf den Überraschenden Preis:

 Moroccan Christmas tree

 Ich hatte schon geschrieben, dass die Geschäfte sich hier Weihnachtlich dekorieren, und Zouhair ging jeden Tag los, um zu sehe, ob es schon Weihnachtsbäume gebe. Nach zwei oder drei Tagen kam er von der Arbeit nachhause, und berichtet, dass es nun Bäume gäbe. Wir fuhren zu einem laden, und ich war sehr überrascht von der Menge der Bäume und des Weihnachtsschmucks, die sie im Angebot hatten! Wir kauften den größten Baum (6 Fuß) für $12. Ich hätte gedacht, dass die Bäume wegen der geringen Nachfrage teuer sind, aber sie waren günstig!

Heather schreibt bei Moroccan Meanderings über mangelnden Weihnachtsgeist:

Ich kann kaum nicht glauben, dass fast schon Weihnachten ist. Es gibt hier so wenig Anzeichen dafür: Keine Weihnachtsbäume in der Öffentlichkeit, keine geschmückten Läden und Weihnachtsschmuck bekommt man hier nur in den großen Supermärkten …

Ich hab selbst ein Weihnachtsfest in Marokko verbracht: Es ist ein ganz anderes Gefühl, so weit von den Traditionen entfernt zu sein, an die man sich gewöhnt hat. Aber die Marokkaner sind wirklich sehr entgegenkommend: Obwohl der Festtag nicht gefeiert wird, ist alles voller Weihnachtsbäumen! Happy Holidays!

Geschrieben von Jillian York.

1 Kommentar

  • […] voller Weihnachtsbäume! Happy Holidays! Dieser Artikel erschien zuerst auf Global Voices. Die Übersetzung erfolgte durch Clemens Harten, Teil des “Project Lingua“. Die Veröffentlichung auf […]

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..