Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Innovative Ideen: Fahrrad-Radiosender

Dieser Beitrag erschien auch bei Rising Voices.

Bei Juliana Rincon erfahren wir von einem besonderen Fahrrad, dass in Caquetá, Kolumbien im Einsatz ist:

“Es hat zwei Sitze und einen fest montierten Radiosender, der Wi-max Signale ausstrahlen kann und nicht nur in Andaquí gehört werden kann, sondern auch live im Internet“.

 Radiocicleta [es] ist ein Projekt zur Förderung der Kommunikation in der Gesellschaft, das den Abstand zwischen dem Studio und der Stadt überwindet:

 “Es ist nachhaltig, die Instandhaltung ist günstig, wird von Menschen und nicht von Benzin angetrieben, ermöglicht Innovation und investigativen Journalismus, kann viele Orte erreiche, mit ins Haus genommen werden und es bringt die Menschen zusammen, die im Team zusammenarbeiten”, sagt Juliana.

Ein erschwingliches mobiles Internetcafe

Bangladesh hat mehr als 140 Millionen Einwohnern. Noch vor 10 Jahren war die Versorgung mit Telemedien sehr gering, weil das Telefonnetz unterentwickelt war (es reichte nicht bis in die ländlichen Gebiete).  Aber dank des Wachstums der Mobilfunk-Anbieter ist die Zahl der Handys in den letzten Jahren auf 32 Millionen gestiegen, und fast alle der entlegenen Stellen sind mittlerweile angebunden. Das erstaunliche Wachstum der Mobilfunkindustrie liegt fast bei 25%.

In einem Land, in dem nicht einmal jeder hundertste (etwa 1 Million) im Netz ist, stellen die Mobilnetze eine tolle Möglichkeit dar, die Nation ins Internet zu bringen – mit dem traditionellen Telefonnetz oder teuren DSL-Anschlüssen wäre das so nicht möglich. Einige der Anbieter bieten sogar EDGE an, das eine Datenrate von 128 kb/s ermöglicht.

Mit dieser Mobiltechnologie bauen die Menschen im ländlichen Bangladesh Telefoncenter und Internet-Cafes auf, um allen den Zugang zu ermöglichen. Die benötigte Technik ist sehr einfach:

“Es gibt nur einen PC, der als Server dient: Jeder Arbeitsplatz wird nur von einer kleinen Einheit betrieben, kaum größer als eine Zigarettenschachtel. Außerdem gibt es keine Kabelverbindung zwischen dem Server und dem Rest der Welt. Die Verbindung läuft über ein Klapphandy von Motorola, das mit ein USB-Kabel an den Server angeschlossen wird. Das ganze Center bekommt die Internetverbindung von dem EDGE-Handy”.

Das Nutzen von Ndiyo-artigen Clients in Verbindung Open Source Software senkt die Kosten für das Betreiben eines Internetcafes, eines Netzwerk-Klassenraums oder kleiner Office-Systeme dramatisch. Dies ermöglicht Unternehmern wie Abu Sufian, Inhaber von Fultola CIC, in die Bereitstellung von Dienstleistungen für die Menschen vor Ort zu investieren, und damit tatsächlich Geld zu verdienen.

Ich glaube diese Erfolge innovativer Technologien, die auf dem Internet aufbauen, können in allen Entwicklungsländen nachgeahmt werden.

Geschrieben von Rezwan.

PlayPlay

1 Kommentar

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..