Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Philippinen: Tödliche Explosion im Einkaufszentrum schockt Philippinos

Bürgerjournalismus und Expertise sind am Leben in der philippinischen Blogosphäre. Das konnte man innerhalb weniger Minuten nach der tödlichen Explosion im beliebten Glorietta Einkaufszentrum in Makati City, der Finanzhauptstadt des Landes sehen.

Zur Zeit des Eintrags, war eine Zahl von acht Toten bestätigt, während 120 andere mit unterschiedlichen Verletzungen behandelt wurden.

Manuel L. Quezon III fasst Berichte aus erster Hand, Reaktionen und Updates zusammen. Das aufgebrachte Bloggen über die Bombenattentate wurde auch von Blog Addicts dokumentiert. Tatsache ist auch, dass der Inquirer eine Spezialseite zu den Ereignissen herausgegeben hat.

Fotos, die von der Szenerie des Verbrechens oder dem Unglücksgebiet gemacht wurden, hat man auf Disney Cute Land gestellt und sind nun überall im Internet zu finden, so wie auch auf der ersten Seite der beliebesten Nachrichtenseite des Landes.

Videos mit freundlicher Genehmigung von Gamit01, der im Glorietta war, kann man sich hier ansehen.
My Life war da, als es passierte:

Es war einfach ein gewöhnlicher Freitagnachmittag und uns war aufgetragen worden, einen Verkaufsstand im Glorietta zu besetzen. Er liegt neben dem Havin, einem Babyladen an der Glorietta 1. Wir waren eingeteilt von 10-15.00 Uhr, da eine andere Gruppe von 15.00 bis Geschäftsschluss da sein würde. Um 12.30 Uhr aß Didith ihr Mitagessen und ließ Jacy und mich allein. Als sie nach dem Essen zurückkam, sagte Jacy, dass sie immer noch zu voll sei um zu essen, während ich plante zu essen, wenn ich mal heimgehe.

Um 13.30 Uhr sagten wir, dass wir all unsere Flyer abgeben müssen, bevor die nächste Gruppe kommt. Dann erinnere ich mich instinktiv, dass ich auf dem Sofa in Richtung Glorietta 2 saß, als ich einen lauten Knall hörte. Zusammen mit dem lauten Knall, bewegte sich die Erde wie bei einem Erdbeben. Dann sah ich innerhalb weniger Sekunden, etwas vom Dach fallen. Es war ein großer Brocken, aber es sah aus, als würde er nicht viel wiegen. Dann fingen alle an, so schnell sie konnten, in unsere Richtung zu rennen.

Rufe nach Gebeten kamen von den Bürger, einschließlich pas_la_truie. Babble On sagt:

Lasst uns auch für die Langzeitfolgen dieses Ereignisses beten. Erinnern wir uns, dass nun das Sicherheitsgesetz auf den Philippinen in Kraft ist. Dazu gibt es viel politisches Chaos, mit Bestechungsanklagen, Amtsenthebungsbeschwerden, Rücktrittsforderungen und einer großen Zahl von Korruptionsvorwürfen, die überall herumgeschleudert werden. Politische Bündnisse brechen langsam und das letzte was wir brauchen ist ein “Terroranschlag” -falls das einer ist- um die verbleibende Stabililtät zu zersplittern.

Für Einkaufsraten und jene mit liebevollen Erinnerungen an Glorietta, erschreckt der Vorfall das Gemüt, sagt Akomiso:

Eine Bombe traff Glorietta II, während ich meine Klasse mit Rosal heute beendete. Für mich war G2 der Ort, wo ich meine Comics(Filbar`s) her bekam und das letzte was ich in dieser Gegend kaufte war ein R2-D2 Mr. Potato Head, den ich einer Freudin zum Geburtstag schenkte. Das Geschäft, wo ihn gekauft hatte, gibt es nun nicht mehr.

Akomismo erzählte ebenfalls, dass seine Mutter dort war und zum Glück verschont blieb:

Mama war da, als es passierte. Sie packte ihre Sachen in das Schließfach des Fitnesstudios bei Gold`s, als die Bombe detonierte. Für sie bleibt das Geräusch unvergesslich – stell dir einfach den gesamten Korridor voll zerbrochenem Glas und Steinen vor, unterbrochen von hohem Wehgeschrei und kindlichen Schreien. Zum Glück schaffe sie es unverletzt und gelassen herauszukommen, obwohl sie unglaubliche Angst hatte. Sie ist stolz darauf ruhig geblieben zu sein, während alle anderen in Panik verfielen. Es ist einer dieser Tage an dem ich anfangen könnte, an Gott und seine Engel zu glauben; nichtsdestotrotz ich bin dankbar.

Tragisch ja, aber The Four-eyed Journal ist dennoch misstrauisch angesichts der Bombenanschläge und bittet um Antworten auf einige Fragen:

Warum gab es keine Berichte, Warnungen oder sicherheitsdienstlichen Alarm? Wie vernehmen sie doch gelegentlich, wenn die Rufe nach einem Rücktritt der GMA und Gerüchte eines Staatsstreichs am stärksten sind.

Die geheimdienstlichen Einheiten der Regierung waren so schnell, Warnungen vor Terroranschlägen oder Umsturzversuchen, die die Regierung stabilisieren bekanntzugeben. Aber nun, da so etwas Schreckliches geschehen ist, warum agiert die Regierung so ruhig und gesammelt, ist das nicht mindestens so verwirrend wie der Bombenanschlag selbst?

Was wurde aus all der Ausbildung und Unterstützung, vor allem dem Anti-Terror-Training, den Übungen und der Unterstützung die das AFP durch das US-Militär bekam?

Ist das ein anderer Trick der Administration die Öffentlichkeit von der jüngsten Welle an Skandalen abzulenken, die sich einmal mehr vor ihrer Nase ausgebreitet haben? Oder es ist ein Signal an alle Gegner und Kritiker dieser Administration, dass sie nicht kampflos gehen werden?

Die Verdächtigungen wurden weitverbreitet, so dass The Warrior Lawyer erkärt:

Das mag vielleicht ein Fall sein, indem der Schwanz mit dem Hund wedelt, da die Malacanang Funktionäre angeblich Wege suchen, die die öffentliche Aufmerksamkeit vom letzten Schwindel Präsident Arroys und seinem engstem Zirkel ablenkt. Der Makati Geschäftsclub hat den Vorfall als mögliche “Zerstreuungstaktik” bezeichnet. Senator Trillanes warnt Arroyo davor, die Bedingungen für eine Notstandserklärung herzustellen. Diese Reaktionen wurden umverzüglich durch folgende Frage begleitet: Wer hat den größten Vorteil in der gegenwärtigen Zeit durch das Aufhetzen einer Atmosphäre von Angst und Unsicherheit`?

Die Menschen verfolgen nun genau die Untersuchungen und bleiben angesichts möglicher Maneuver des Präsidenten wachsam, der den Vorfall nutzen könnte, um Notstandsregelungen oder Kriegsrecht einzusetzen.

Geschrieben von Tonyo Cruz.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..