Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Blogs zur Umwelt

Solarbetriebene Straßenbeleuchtung in Kapstadt, Architektur mit einem Hauch von Moderne und Natur in Accra (Ghana), Fragen über die ‘grünen’ Identitäten von Unternehmen und ein süßes afrikanisches Gorillababy. Dies alles findet sich in der heutigen Bestandsaufnahme der umweltbezogenen Blogs bei Global Voices.

Wir beginnen in Südafrika mit Nachrichten von solarbetriebener Straßenbeleuchtung in Kapstadt, die Carbon Copy einen großen Erfolg für die erneuerbaren Energien hält. Im gleichen Artikel schreibt er über die Notwendigkeit eines fruchtbaren Umfeldes für groß angelegte Initiativen und spezifische Strategien zur Förderung sauberer Energie. Carl von Greencars schreibt ebenfalls über die Straßenbeleuchtung. Er lobt das Projekt und erklärt die Bedeutung des Pilotprojektes.

Anscheinend verbraucht eine große Ampelanlage so viel Strom wie ein Haus mit 3 Schlafzimmern, und wenn Kapstadt all seine Ampeln vom Netz nähme, entspräche das 1200 Haushalten.

Carl nennt große und kleine Vorteile der Installation:

 Neben den direkten positiven Folgen für die Umwelt, […] gibt es einen bedeutenden zweiten Nutzen: Wenn die Solar-Ampeln verlässlicher sind als ihre Äquivalente am Stromnetz, wird es weniger defekte Ampeln geben und damit weniger Stau – also weniger Benzinverbrauch!

Er macht sich Sorgen, dass die Solarzellen gestohlen oder beschädigt werden könnten, hofft aber, dass es nicht zu solchen Vorfällen kommen wird.

Und nun nach Ghana: Bei African Architecture and Design ist ein Artikel über moderne grüne Architektur in der Hauptstadt Accra verfügbar. Die Veränderungen werden am Beispiel der gegenwärtigen Entwicklung der Wohnblock, die …

… unsere umweltverträglichen Materialien demonstrieren, die in Ghana leicht verfügbar sind: Bambus für Umkleidehäuschen; Lehmziegen für die Wände; […] Einheimisches Holz, verantwortlich angebaut, gibt in breiten Planken den Wänden zeitgemäße Akzente.

Haben Sie sich jemals gefragt, ob Unternehmen, die sich als ‘grün’ bezeichnen, dies in der Realität wirklich umsetzen? Andreas schreibt auf seinem Blog Antidote über ‘Greenwash on Spincycle‘:

Es ist offiziell: Grün ist das neue, nun … grün! Weltweit haben die Unternehmen erkannt, dass der Anschein umweltfreundlicher Praktiken den Profit steigert, und propagieren ihr grünes Gewissen mit riesigen Werbekampagnen und multi-Millionen Dollar Branding Aktionen.

Einige mögen das für einen ersten Schritt in Richtung einer umweltschonenden Geschäftswelt halten, viele andere behalten sich das Recht vor, skeptisch zu bleiben.

Zum Abschluss dieses Rundblicks gehen wir in den Kongo, wo der Krieg weitergeht. Er schadet den Menschen und erschwert die Bemühungen zum Schutz der Gorillas. Der Blog Gorilla Protection postet weiterhin regelmäßig Updates zu den Entwicklungen, darunter findet sich auch der Rundgang einer der Ranger. Nach all den schlechten Nachrichten etwas aufmunterndes: Aus dem selben Blog stammt diese Bild des Gorillababys Kabila.

kabila

Geschrieben von Juliana Rotich

3 Kommentare

  • […] bei GlobalVoices Deutschland: Solarbetriebene Straßenbeleuchtung in Kapstadt, Architektur mit einem Hauch von Moderne und […]

  • Ich denke, dass das Umweltbewusstsein langsam besser wird. Außerdem wird die Marktlücke Umweltschutz immer grösser, da ja auch der Bedarf steigt. So nimmt die Entwicklung auch langsam einen positiven Verlauf.Desweiteren sollte man auch die Wirtschaftskriese als Chance sehen, denn wenn alte Strukturen vernichtet werden, werden neue Strukturen wachsen. Wie die Natur so will wenn etwas Neues entsteht kann um weiten besser und moderner sein. Lass die Politik nur machen, die wollen alle nur Ihr Geldwelt retten und nicht unsere Umwelt. In der Politik geht’s nur um Macht und nicht um Idealismus.
    Hier ist auch ein Tipp für euch zum Posten NEUER Rekord bei Kohlendioxidausstoß Umweltschutz im Bog
    Mit nachhaltigem Gruß
    Heinz

  • unsere Technologie für Solarstraßenlaterne geeignet. Also, sollten wir auch in unseren Dörfern umzusetzen. Ich komme aus der Türkei. In unserem Land sind Straßenleuchte auch mit Solarstrom versorgt.

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..