Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Iran: Grüne Blogger protestieren gegen Umweltzerstörung

Mehrere Umwelt-Aktivisten und Blogger habenflamingo.jpg am 27. August an einer Demonstration gegen den Tod von über 2000 Flamingos am Lake Bakhtegan im Iran. Die Proteste richteten sich gegen die Gleichgültigkeit der Regierung und die Verletzung Verfassungsrechten. Iranische Blogger erzählen die Geschichte dieses ökologischen Desasters und informieren über die Demonstration.

Erklärt mir, warum!

Die Journalistin Mojgan Jamshidi schreibt das Blog Didban Mohitzist [FA] (Umwelt-Watchblog). Sie lädt Freunde und all die Menschen, die an einem grünen Iran interessiert sind auf, sich an der Demonstration zu beteiligen und die Zerstörung der Natur für Straßen oder Bauwerke nicht hinzunehmen. Die bezieht sich auf einen Artikel der iranischen Verfassung, der den Schutz der Umwelt festschreibt:

Wir sollten die Behörden, die für die Artikel 45 und 50 zuständig sind fragen, ob sie glauben ihren Job gut zu machen, wenn in kurzer Zeit 2000 Flamingos sterben müssen, weil ein unmögliches Bauprojekt den Wasserfluß behindert, auf den tausende Tiere in den Seen von Bakhtegan und Urmieh angewiesen sind. Wir sollten die Leute – unsere Abgeordnete – im iranischen Parlament fragen, ob sie in den letzten 30 Jahren auch nur eine einzige Untersuchung zur Umweltzerstörung veranlasst haben …

Jamshidi kritisiert auch die Tatenlosigkeit der Justiz gegenüber denen, die die Natur und die natürlichen Ressourcen zerstören.

Greenblog
schrieb [FA], mehrere Blogger und Umweltschützer hätten für den 27. August einen Protest gegen den Tod der 2000 Flamingos geplant. Er hatte einige Logos angeboten, mit denen Blogger ihre Solidarität mit dem Protest ausdrücken konnten. Alle Logos zeigten einen Flamingo, sowie Datum und Ort der Demonstration.

Mountainwatch
zeigt einige Fotos der Demonstration [FA]. Er traf Dlavar Najafi, stellvertretenden Vorsitzenden der Umweltbehörde. Najafi sagte, der iranische Präsident und sogar der Oberste Rechtsgelehrte seine am Umweltschutz interessiert. Der Blogger kann nicht begreifen, wie all diese Zerstörung möglich ist, wenn so hochrangige Instanzen Interesse am Umweltschutz zeigen.

Auch einige Iraner im Ausland halten dieses Ereignis für wichtig. The Spirit of Man verlinkt einige Fotos und sagt:

Mitglieder von Umweltverbänden protestieren vor dem iranischen Umweltministerium um ihrer Unzufriedenheit mit der Umweltpolitik der derzeitigen Regierung zu zeigen. Die meisten von ihren sind unzufrieden damit, wie Wälder, Bergregionen und die freie Natur nicht richtig gepflegt, sondern vielmehr zerstört werden.

Geschrieben von Hamid Tehrani.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..